AdUnit Billboard
Fußball - Hoffenheimer Bundesliga-Frauen gewinnen 5:1

TSG ohne Probleme

Von 
pik
Lesedauer: 

FC Carl Zeiss Jena – TSG Hoffenheim 1:5

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Erfolgreicher Start in zwei englische Wochen: Beim FC Carl Zeiss Jena feierte die Bundesliga-Fußballerinnen der TSG Hoffenheim gestern einen verdienten 5:1-Erfolg. Gegen einen mutig spielenden Aufsteiger sorgten Nicole Billa (2.) und Jule Brand (15.) früh für eine 2:0-Führung, die Billa nach der Pause ausbaute (57.). In der Schlussphase trafen Anne Fühner (85.) und Vanessa Leimenstoll (90.) für das Team von Chef-Trainer Gabor Gallai, auf der Gegenseite gelang Jena per Freistoß der Ehrentreffer (87.).

Nach dem Pokal-Aus in Leverkusen gingen die Hoffenheimerinnen beim noch sieglosen Tabellenvorletzten sowohl mit einer taktischen Änderung als auch mit vier Wechseln in der Anfangsformation an. Statt im gewohnten 4-1-4-1 setzte Chef-Trainer Gabor Gallai auf ein 3-5-2, bei dem sich Luana Bühler, Michaela Specht und Jana Feldkamp in einer Dreierkette formierten. Auf den Außenbahnen begannen Katharina Naschenweng und Judith Steinert, die für Laura Wienroither in die Startelf rückte. Im Zentrum ersetzte Franziska Harsch Spielführerin Fabienne Dongus, die angeschlagen nicht mit nach Thüringen reiste. Tine De Caigny startete neben Nicole Billa in der Offensive, dafür nahm Sarai Linder zunächst auf der Bank Platz. Im Tor feierte Laura Dick ihr Debüt in der Frauen-Bundesliga und ersetzte Stamm-Keeperin Martina Tufekovic. pik

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1