Fußball TSG-1899-Frauen 0:4 gegen FC Bayern

Lesedauer: 

Hoffenheim - FCB München 0:4

AdUnit urban-intext1

Am vierten Spieltag der Allianz- Frauen-Bundesliga wurde die Hoffenheimer Mannschaft von Chef-Trainer Jürgen Ehrmann nach dem Sieg in Essen wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Vor 1760 Zuschauern im heimischen Dietmar-Hopp-Stadion unterlagen die Hoffenheimerinnen dem FC Bayern München mit 0:4 .

Gegen den FC Bayern München setzte Chef-Trainer auf die Elf, die am Spieltag zuvor bei der SGS Essen die ersten Punkte der Saison geholt hatte.

Bei Sonnenschein entwickelte sich in Hoffenheim zunächst eine ausgeglichene Partie. In der Anfangsviertelstunde teilten sich die TSG und der FC Bayern München den Ballbesitz, Chancen ergaben sich auf beiden Seiten keine. "Eiskalt" präsentierten sich die Gäste dann nach 17 Minuten, als Nationalspielerin Simone Laudehr nach einem Eckball die Münchner Führung erzielte.

AdUnit urban-intext2

Die TSG wirkte fortan etwas verunsichert und ließ den Mut im Offensivspiel vermissen. Zwar kam auch der FC Bayern nur vereinzelt zu guten Angriffen, doch noch vor der Halbzeit reichte ein gefährlicher Vorstoß zum 2:0.

Den neuen Wind der TSG nach der Halbzeitpause stoppte der FC Bayern schnell. Mit dem dritten Treffer machte der Champions League-Teilnehmer den Sack bereits zu. Die Mannschaft von Chef-Trainer Jürgen Ehrmann bemühte sich dann nochmals, doch der FC Bayern war zu clever und souverän. Mit dem 4:0 war die Niederlage dann endgültig besiegelt. pk