AdUnit Billboard

Trotz Niederlage gegen Zweitligameister Bochum - SV Sandhausen schafft Klassenerhalt

Von 
Kai Plösser
Lesedauer: 

Bochum. Der SV Sandhausen hat den Klassenerhalt in der 2. Fußball-Bundesliga geschafft - der VfL Bochum dagegen feiert als Meister nach elf Jahren den Aufstieg in Liga eins. Nach einer 1:3 (1:1)-Niederlage im Auswärtsspiel am Sonntag trudelte die Mannschaft von SVS-Trainer Gerhard Kleppinger nach 34 Spieltagen auf Platz 15 ein.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Kevin Behrens war für den SVS im Ruhrstadion erfolgreich. Sein Ausgleichstreffer zum 1:1 in der 60. Minute war jedoch zu wenig. Milos Pantovic hatte die Gastgeber in der 29. Minute zunächst in Führung gebracht. Anthony Losilla (78.) und Robert Zulj (87.) trafen im zweiten Durchgang zum Sieg für den Ruhrpott-Klub. 

Neben Bochum schaffte die SpVgg Greuther Fürth als Tabellenzweiter den direkten Aufstieg ins Fußballoberhaus. Holstein Kiel könnte als Dritter folgen. Die Norddeutschen dürfen in der Relegation gegen den 1. FC Köln antreten. Neben den bereits vorher abgestiegenen Würzburger Kickers muss Eintracht Braunschweig als 17. den bitteren Gang in die 3. Liga antreten. Der VfL Osnabrück kann dies noch in den Relegationsspielen gegen den FC Ingolstadt verhindern.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren

Redaktionsassistenz

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1