AdUnit Billboard
Bezirksliga Hohenlohe - Trotz Überzahl nur Wachbacher 1:1

SVW fehlt Spielglück

Lesedauer: 

SV Wachbach – SGM Altenmünster/ESV Crailsheim 1:1

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Wachbach: Hadamek, Thiessen, B. Dörner, Fries, Kißling, F. Dörner, Feidel, Botsch, Schmieg, Schmitt, Wolfarth

Altenmünster/ESV Crailsheim: Senel, Sami, Saric, Memis, Paulo, Grießhaber, Maric, Hörner, Rück, Denizli, Rokowski.

Tore: 0:1 (12.) Dennis Sami (12.), 1:1 (19.) Simon Kißling. – Gelb/Rot: Bartuan Denizli (33.). – Besonderes Vorkommnis: Senel hält Foulelfmeter (56.). – Schiedsrichter: Patrick Schlipf (TSV Ammertsweiler). – Zuschauer: 160.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Eine intensiv geführte erste Halbzeit sahen die Zuschauer im Wachbacher Sportpark Erpfental. Die erste gute Chance hatten die Gastgeber durch Kißlings Flugkopfball, welcher nach einer Flanke von Dörner knapp am Tor vorbei ging. Kurz darauf verstolperte der SV den Ball in der Abwehr und Sami schaltete blitzschnell und lupfte den Ball mit viel Übersicht aus 30 Metern über den aufgerückten SV-Keeper Hadamek hinweg zum 1:0 für doe Gäste. Nach 20 Minuten wurde Schmieg vor der Strafraumlinie per Foulspiel gestoppt. Den anschließenden Freistoß verwandelte Kißling sehenswert in den Torwinkel zum 1:1 für den SVW. In der 36. Minute dezimierten sich die Gäste nach einem Foulspiel und einer anschließenden Unsportlichkeit. Kurz vor der Pause tauchte noch Saric freistehend vor Hadamek auf, welcher in letzter Sekunde den Ball parieren konnte.

Nach der Pause hatte Wolfahrt nach einer Ecke die Möglichkeit zum 2:1, allerdings wehrte der überragende Senel den Ball mit einer guten Parade zur Ecke. Wenige Minuten später spielte sich Fries per Doppelpass mit Botsch im Strafraum frei und wurde per Foul gestoppt. Den Strafstoß hielt Altenmünsters bester Spieler Senel mit einer Parade. Wachbach spielte weiter auf Sieg und hatte durch Thomas und Feidel weitere gute Gelegenheiten zur Führung, welche allesamt nicht genutzt wurden. Die Gäste hatten die beste Gelegenheit zum 2:1 nach einem Eckball, Samis Kopfball wurde von Wachbachs Innenverteidigung auf der Linie geklärt. In der Schlussphase war es dann ein Spiel auf ein Tor und Wachbach vergab mehrere gute Torchancen. Dem SVW fehlte etwas das Spielglück zum Sieg.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1