Kreisliga B 4 Hohenlohe - SV Laudenbach trotzt dem TSV Hohebach ein Unentschieden ab / Bieberehren/Creglingen II punktet in Schrozberg / Harthausen büßt die Tabellenführung ein SV Edelfingen setzt sich an die Tabellenspitze

Lesedauer: 

Durch das 1:1-Unentschieden zuhause gegen den SV Wachbach II büßte gestern der SV Harthausen die Tabellenführung in der B 4 ein.

© Robert Stolz

Laudenbach - Hohebach 0:0

AdUnit urban-intext1

Zuschauer: 95.

Die erste Hälfte war entgegen der Tabellensituation der beiden Mannschaften sehr ausgeglichen. Klare und gefährliche Torchancen gab es jedoch auf beiden Seite kaum bis gar nicht. Die zweite Hälfte wurde dann ein wenig ruppiger, jedoch am Spielverlauf änderte das wenig. In der 65. Minute gab es einen schönen Kopfball der Gäste, der nur knapp über das Tor ging. In der 80. Minute lief Mühleck noch mal allein auf den heraus eilenden Torwart zu. Dieser konnte den Schuss noch auf Höhe des 16-ers entscheidend abfälschen. Somit teilten sich die Mannschaften am Ende wohl gerecht die Punkte.

Rengershausen - Billingsbach 0:2

AdUnit urban-intext2

Tore: 0:1 (54.) Benedikt Hahn, 0:2 (57.) Patrick Jakob. - Zuschauer: 80.

In der ersten Hälfte standen sich bei dieser Begegnung zwei ebenbürtige Mannschaften gegenüber. Dadurch gelang es aber auch zunächst keinem, einen Angriff mit Erfolg vorzutragen. Viele liefen sich stattdessen vorzeitig im Mittelfeld fest oder gaben der jeweiligen Abwehr Zeit für Gegenmaßnahmen. Daran änderte sich weiterhin wenig, da eine konsequente Manndeckung jeden Torerfolg verhinderte. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit wurde das Spiel flüssiger mit Torgelegenheiten auf beiden Seiten. In der zweiten Halbzeit bekamen die Zuschauer eine abwechslungsreiche Begegnung zu sehen. Hierbei wurde gleich zweimal kurz hintereinander Rengershausen eine lückenhafte Abwehr zum Verhängnis und brachte die Gäste klar in Führung. Anschließend versuchte die Heimelf, den Anschlusstreffer zu erzielen, musste aber gleichzeitig immer wieder Angriffe der Gäste abwehren. In der verbleibenden Spielzeit gelang es Billingsbach immer mehr, das Spiel zu seinen Gunsten zu drehen und auch dank einer gut aufgestellten Abwehr allen Versuchen der Platzherren zum Trotz die Führung bis zum Abpfiff sicher zu verteidigen. Reserven: 0:4.

AdUnit urban-intext3

Harthausen - Wachbach II 1:1

AdUnit urban-intext4

Tore: 0:1 (5., Foulelfmeter) Sebastian Kissling, 1:1 (35.) Daniel Wischke. - Zuschauer: 110.

Die erste Halbzeit spielte sich über weite Strecken im Mittelfeld ab, und die Zuschauer bekamen kaum Torchancen zu sehen. Erst die letzten 15 Minuten erkämpfte sich der SVH mehr Spielanteile. In der 35. Minute schlug Daniel Wischke aus 30 Metern an der Seitenlinie einen gefährlichen Freistsoß, welcher an Freund und Feind vorbei in das lange Eck zum 1:1-Ausgleich flog. Auch in der zweiten Halbzeit gelang es der Heimelf nicht, das druckvolle Spiel der vergangenen Heimspiele aufzuziehen. Neben den spielerischen Elementen ließ man auch die nötige Laufbereitschaft vermissen. So sah man weiterhin kaum nennenswerte Toraktionen. Auch die Gäste sorgten kaum für Torgefahr. So blieb es unterm Strich bei einem leistungsgerechten 1:1-Unentschieden.

Westernh./Kr. II - Edelfingen 1:4

Tore: 0:1 (31., Foulelfmeter) Wolfart, 0:2 (43.) unbekannt, 0:3 (49.) unbekannt, 1:3 Schmetzer, 1:4 (82.) unbekannt. - Zuschauer: 64.

Die ersten 30 Minuten ist der Plan der SGM aufgegangen, den Gegner vom eigenen Tor fern zu halten. In der 31. Minute spielten sich die Gäste durch einen schönen Spielzug bis in den Strafraum vor, welcher nur durch eine Grätsche im Sechzehnmeterraum unterbrochen werden konnte.

Folgerichtig entschied der Schiedsrichter hier auf Elfmeter, welcher durch Wolfart verwandelt wurde. Kurz vor der Halbzeit musste die SGM dann noch den 0:2 Rückstand hinnehmen. Fast direkt nach Wiederanpfiff (49.) kam der erneute Rückschlag. Danach gewann die SGM mehr Spielanteile und wollte das Spiel nicht kampflos aufgeben, somit erfolgte das 1:3 durch Schmetzer.

Durch den Anschlusstreffer hatte die Heimmannschaft dann die Oberhand und übte mehr und mehr Druck aufs Gästetor aus. Die Druckphase war jedoch nicht von Erfolg gekrönt. In der 82. Minute fiel dann die endgültige Entscheidung zum 1:4. Reserven: 2:6.

Schrozb. - Bieb./Creglingen II 1:2

Tore: 1:0 (10.) Marco Flaig, 1:1 (15.) Max Scheiderer, 1:2 (33.) Timo Kellermann.

Gleich zu Beginn zeigten die Schrozberger, dass die Punkte diesmal Zuhause bleiben sollte. Zunächst scheiterte die Heimelf zwei mal, ehe Marco Flaig nach geschlagener Gästeabwehr zur Führung einschob.

In der Folge ließ die Heimmannschaft nach, und die Gäste nutzen eine Chance durch Scheiderer, der dem Schrozberger Schlussmann keine Chance zur Abwehr gab. Nach einem Ballverlust und Verwirrung in der Schrozberger Defensive schlugen die Gäste durch Kellermann zu und drehten das Spiel kurz vor dem Halbzeitpfiff. Im zweiten Durchgang begannen die Schrozberger engagierter, konnten sich jedoch aufgrund schlechter Chancenverwertung und zu vielen Abspielfehlern nicht mehr belohnen. Reserven: 1:2.

Taubertal/Rött. - Blaufelden 2:1

Tore: 1:0 (2.) Julian Fries, 1:1 (10.) unbekannt, 2:1 (38.) Tobias Mohr .

Einen knappen, aber verdienten Heimsieg landete die SGM Taubertal/Röttingen II gegen den TSV Blaufelden. Bereits mit dem ersten Angriff brachte Julian Fries seine Farben in Führung.

Doch die Reaktion der Gäste ließ nicht lange auf sich warten. Schon in der 10. Minute glichen sie nach einem Fehler in der SGM-Defensive aus.

In der Folge entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe, bei der sich beide Mannschaften großteils im Mittelfeld neutralisierten. So brauchte es eine gelungene Standardsituation für die SGM, um erneut in Führung zu gehen. Einen stark getretenen Freistoß aus dem rechten Halbfeld, den der Gästekeeper nicht festhalten konnte, nutzte Tobias Mohr per Nachschuss zum 2:1.

Mit der Führung im Rücken setzte die Heimelf in Halbzeit auf Konter und wurde von den Gästen hierzu auch mehrfach eingeladen. Das vorentscheidende 3:1 wollte jedoch trotz bester Chancen nicht fallen. So blieb es bis zur Schlussphase eng, da sich auch die Gäste nie aufgaben. Die SGM ließ jedoch nichts mehr zu und brachte somit den verdienten 2:1 Heimsieg über die Zeit.

Markelsheim/Elpersheim II - Weikersheim/Schäftersheim II 0:5

Tore: 0:1 (27.) Nikolai Bach, 0:2 (35.) Florian Wattke, 0:3 (52.) Nikolai Bach, 0:4 (55.) Florian Wattke, 0:5 (77.) Matthias Englerth.

Ein einseitiges Spiel entwickelte sich zwischen den zweiten Mannschaften der Taubertalspielgemeinschaften aus Markelsheim/Elpersheim und Weikersheim/Schäftersheim. Nachdem das Spiel in der Anfangsphase noch ausgeglichen war, schob in der 27. Bach zum 1:0 für die Gäste ein. Die folgende Feldüberlegenheit nutzten die Gäste gekonnt aus und schraubten in regelmäßigen Abständen das Ergebnis auf 0:5 in die Höhe. Die einzige Großchance für die Heimelf hatte Eckard, der nach einem Konter freistehend knapp am Gästegehäuse vorbeischob. Mit dem Schlusspfiff des Schiedsrichters, der einen souveränen Eindruck hinterließ, stand ein auch in dieser Höhe verdienter Auswärtssieg der Gäste fest.