AdUnit Billboard
Kreisklasse A Buchen - TSV Höpfingen II will zu Hause gegen den SV Großeicholzheim einen Dreier einfahren

Spielgemeinschaft Erftal ist Favorit

Von 
Nicola Beier
Lesedauer: 
Der TSV Höpfingen II (gelbe Trickts) wird von seinem Gegner, dem SV Großeicholzheim als Meisterschaftsfavorit gehandelt. © Martin Herrmann

FC Zimmern – SpG Oberwittstadt II/Ballenberg I: Der FC Zimmern empfängt bereits am Samstag zum ersten Heimspiel der Saison die Gäste aus Oberwittstadt und Ballenberg. Am ersten Spieltag verlor das Team von Nico Kipphan und Dennis Holzschuh noch gegen Mudau/Schlossau II. Darauf soll vor heimischem Publikum sicher ein Sieg folgen. Dementsprechend werden sich die Gastgeber ins Zeug legen. Aber auch die Gäste wollen drei Zähler mit nach Hause nehmen. Die vergangenen beiden Begegnungen sprechen auch dafür, denn die entschieden die Spielgemeinschaft für sich.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

TSV Höpfingen II – SV Großeicholzheim: Der SV Großeicholzheim gab vor der Saison den TSV Höpfingen II als Meisterschaftsfavoriten an – nun treffen die beiden Teams aufeinander. Während die Gastgeber zuletzt nur unentschieden spielten, reist der SV mit einem Sieg aus der vergangenen Partie an. Der TSV Höpfingen II, als Tabellenführer der abgebrochenen Saison, wird aber sicher alles daran setzten, um nun zu Hause drei Punkte zu holen.

SpG Bofsheim I/Osterburken II– SpG Rippberg/Wettersdorf-Glashofen: Erstmals in der jüngeren Fußballgeschichte treffen diese beiden Mannschaften aufeinander. Mit breiter Brust werden dabei die Gäste in Bofsheim auflaufen, denn zuletzt gewann die Spielgemeinschaft 2:0 gegen den FC Bödigheim. In der noch jungen Saison hat das aber wenig zu heißen, denn auch die Gastgeber wollen punkten, um nach der Niederlage gegen die Spielgemeinschaft Erftal erstmals einen Dreier zu holen.

FC Bödigheim – SV Hettigenbeuern: Hettigenbeuern sorgte am vergangenen Spieltag beim furiosen 4:0-Sieg gegen die Spielgemeinschaft Adelsheim/Oberkessach für ein unterhaltsames Spiel. Der FC Bödigheim hingegen verlor mit 0:2 gegen die Spielgemeinschaft Rippberg-Wetterdorf/Glashofen. Daher geht der SV als Favorit in die Partie.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

SpG Adelsheim/Oberkessach – SpVgg Hainstadt II: Eine klare Niederlage steckten die Gastgeber am ersten Spieltag der Saison gegen den SV Hettigenbeuern ein. Vier Tore kassierte das Team von Joachim Dickel. Nun soll vor heimischen Publikum gepunktet werden. Für die Gäste aus Hainstadt geht es um den Klassenerhalt, so die Verantwortlichen zu Beginn der Saison. Und dafür heißt es: Punkte holen. Das hat im ersten Spiel der Saison beim 5:3 gegen Sennfeld/Roigheim II schon g gut funktioniert.

SpG Sennfeld/Roigheim II – SpG Mudau/Schloßau II: Gegen Hainstadt II kam die Spielgemeinschaft Sennfeld/Roigheim II im vergangenen Spiel noch etwas unter die Räder. Fünf Gegentore standen zum Schluss zu Buche. Das soll vor heimischem Publikum gegen die Sieler aus Mudau und Schloßau besser gemacht werden. Die Gäste gewannen hingegen knapp mit 1:0. Der Ausgang des Spiels bleibt also offen.

SpG Sindolsheim/Rosenberg II– SpG Erftal: Die vergangenen Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften entschieden die Gäste allesamt für sich. Zuletzt gewann man auswärts sogar überaus deutlich. Auch in dieser Spielzeit holte die Spielgemeinschaft Erftal zu Beginn drei Punkte. Die Gastgeber hingegen steigen erst jetzt in die Runde ein und sind sicher heiß auf einen Sieg zum Start in die neuen Saison. Vor heimischem Publikum will man die drei Punkte in Sindolsheim behalten.

Volontariat Im Einsatz für die Redaktionen Buchen und Sport

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1