Fußball

SpG erneut ohne Glück im Abschluss

Verbandsliga-Aufsteiger Dittwar/Tauberbischofsheim unterliegt zu Hause dem ATSV Mutschelbach mit 0:1

Von 
ls
Lesedauer: 
Die Spielerinnen der SpG Dittwar/Tauberbischofsheim mühten sich vergeblich, denn sie blieben ohne Torerfolg. © Jutta Muck

SpG Dittwar/Tauberbischofsheim – ATSV Mutschelbach 0:1

Dittwar/Tauberbischofsheim: Wolz, Götzinger (87. Rudelgaß), Berberich, Strobel, Schwarz, Konrad, Scheuermann, Haas, Knüll, Kilian Höpfl.

Tor: 0:1 Amelie Unger (80.). – Schiedsrichter: Sebastian Härtig (Adelsheim)

Mehr zum Thema

Fußball

Aufholjagd kam zu spät

Veröffentlicht
Von
ls
Mehr erfahren
Fußball

Drei Punkte sollen her

Veröffentlicht
Von
ls/hr
Mehr erfahren
Der Spieltag im Kreis Tauberbischofsheim

SpG Urphar-L./B. macht aus 0:2 noch ein 6:2

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Nach det bitteren Derby-Niederlage gegen SC Klinge Seckach (wir berichteten) mussten sich die Verbandsliga-Fußballerinnen der SpG Dittwar/Tauberbischofsheim erneut geschlagen geben. Dennoch belegt man als Aufsteier aktuell mit elf Punkten immer noch den fünften Tabellenplatz.

Zu Spielbeginn waren beide Mannschaften ausgeglichen. Klare Torchancen gab es zunächst keine. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte war das Team der SpG Dittwar/Tauberbischofsheim zunächst klar spielbestimmend. Es ergaben sich auch ein paar gute Torchancen, doch scheiterten die Spielerinnen schon kurz vor dem „finalen Abschluss“.

Danach agierten beide Teams wieder ausgeglichen. Auch der ATSV Mutschelbach hatte nun ein paar Torchancen. Das Glück war dann in der Schlussphase nicht auf der Seite des Heimteams, denn alle Torschüsse wurden von der gegnerischen Defensive abgewehrt. Der Gegner hingegen schaffte es, mit einem Steckpass in die Spitze in der 80. Spielminute in Führung zu gehen. Obwohl die SpG Dittwar/Tauberbischofsheim in den letzten Minuten noch einmal Druck machte, änderte sich am Spielstand nichts mehr.

Am kommenden Wochenende ist die SpG spielfrei. ls