AdUnit Billboard
Judo - Mit Topplatzierungen bei den „Süddeutschen“ für Deutsche Einzelmeisterschaften in Frankfurt an der Oder qualifiziert

Silber und Bronze für TSV-Athletinnen

Lesedauer: 

Bislang einmalig in der Vereinsgeschichte der Judo-Abteilung des TSV Tauberbischofsheim sind die Erfolge von Franziska Höcherl und Mara Noorlander. Beide Athletinnen schafften abermals nach 2020 die Qualifikation zu den Deutschen Einzelmeisterschaften der U21.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Besten aus den Judo-Landesverbänden Baden, Bayern und Württemberg waren angetreten in Nürtingen, um sich die Fahrkarten für die Deutschen zu erkämpfen. Im vergangenen Jahr noch in zwei verschiedenen Gewichtsklassen unterwegs, traten diesmal beide in der Gewichtsklasse bis 63 Kilogramm an.

Souverän in den Vorkämpfen

Die erfolgreichen TSV-Athletinnen Franziska Höcherl (l.) und Mara Noorlander bei den Süddeutschen Einzelmeisterschaften der U21. © Fels

Die TSVlerinnen gewannen ihre Vorkämpfe souverän und trafen dann im Halbfinale aufeinander. Wie schon in der Vergangenheit, hatte die erst vor kurzer Zeit neue TSV-Danträgerin Mara Noorlander die Nase vorne und erreichte zum zweiten Mal in Folge das Finale in der Altersklasse U21 (17 bis 20-Jährige) bei den Süddeutschen.

Voll motiviert ging sie in dieses Duell, denn diesmal wollte sie unbedingt auf das oberste Treppchen. Bei einem Angriff lief sie allerdings in eine Kontertechnik von Svenja Gruber vom SV Neuhaus/Bayern und musste damit ihre einzige Niederlage einstecken. Es war damit ihre zweite Süddeutsche Vizemeisterschaft bei der U21. Den sehr erfolgreichen Tag rundete dann noch Franziska Höcherl ab mit dem Gewinn der Bronzemedaille.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Somit haben sich beide TSV-Kämpferinnen für die Deutsche-Einzelmeisterschaft in Frankfurt/Oder qualifiziert und werden dort wieder die Fahne der TSV Judo-Abteilung hochhalten.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1