Fußball - Der Tabellenführer der Frauen-Freizeitrunde erzielte in zwei Partien insgesamt 13 Tore SG Külsheim/Uissigheim in Torlaune

Von 
mk
Lesedauer: 
Der FV Oberlauda (in violetten Trikots) unterlag auf eigenem Platz dem SV Pülfringen (in Grün) nach spannendem Spiel mit 2:4. Pülfringen rückt damit auf den zweiten Tabellenplatz vor. © Mischke

SG Külsheim/Uissigheim – TSV Schwabhausen 8:3. Mit einem Paukenschlag begann das Spiel, als Wagner schon in der zweiten Minute nach klugem Pass alleine auf die Torfrau zulief und überlegt zum 1:0 einschob. Danach war Külsheim deutlich überlegen. Es dauerte aber bis zur 28. Minute, bis Wagner die Torfrau umlaufen konnte und zum 2:0 einschob. In der 37 Minute erhöhte Dix auf 3:0. Schwabhausen kam immer wieder durch Ulshöfer und De Luca vor das Tor der SG. Arnold verkürzte durch Freistoß auf 1:3. Külsheim erhöhte jedoch durch Hildenbrand und Wagner sogar auf 5:1. Nach einem berechtigten Strafstoß verkürzte Ulshöfer für Schwabhausen zum 2:5. Kaufmann erhöhte dann auf 6:2 und Wagner krönte ihren tollen Lauf ihre Leistung mit zwei weiteren Treffern bis auf 8:3. De Luca hatte zwischenzeitlich im Nachsetzen auf 3:7 verkürzt. Der Sieg war verdient, fiel aber etwas zu hoch aus.

AdUnit urban-intext1

FV Oberlauda – SV Pülfringen 2:4. In der elften Minute erzielt Oberlauda durch Stürmerin Leja Ebert die Führung. Die Offensivbemühungen der Gäste trugen jedoch Früchte und Pülfringen markiert in der 17. Spielminute durch Ramona Haberkorn den Ausgleichstreffer. In der 21. Minute dreht Pülfringen durch Ramona Haberkorn das Spiel. Oberlauda hat auf den Gegentreffer die passende Antwort parat und erzielt in der 23. Spielminute durch Leja Ebert den Ausgleichstreffer. In der 36. Minute traf Ramona Haberkorn erneut für Pülfringen. Nach dem Seitenwechsel fand der SV Pülfringen besser ins Spiel und erzielte n der 65. Spielminute den Endstand.

SV Elpersheim – SG Külsheim/Uissigheim 1:5. Schon nach zehn Minuten fiel das 1:0 für die Gäste. In der 35 Minute dann die erste große Torchance für Elpersheim durch Leonie Kraus, allerdings noch ohne Torerfolg. Der ließ dann nicht lange auf sich warten: In der 40 Minute fiel der Ausgleich durch Leonie Kraus. Es war das erste Tor des Neuzugangs in der Spielrunde. In der zweiten Hälfte wendete sich das Spiel und die Gäste übernahmen eindeutig das Kommando. Am Ende hießt es schließlich 5:1 für die Gäste.

TV Hardheim – SG Wenkheim-Großrinderfeld 3:0. Das Spiel startete mit Chancen auf beiden Seiten, doch in die Pause ging es noch mit einem 0:0. Obwohl die SG Wenkheim-Großrinderfeld nach der Halbzeit einige gute Chancen hatte, ging die Heimmannschaft in der 46. Minute durch ein Eigentor nach einem Eckball in Führung. Kurz darauf bauten der TVH seine Führung durch ein Tor von Alexandra Wirtz aus. Im weiteren Spielverlauf ließen sie kaum mehr Chancen der Gastmannschaft zu. In der 72. Minute erhöhte der TV Hardheim durch ein Tor von Michelle Hartmann zum 3:0-Endstand.

AdUnit urban-intext2

SV Pülfringen –TSV Oberwittstadt 2:0. Bereits in der zwölfen Minuten ging der SVP mit einem platzierten Weitschuss von Ramona Haberkorn in Führung. Zahlreiche Chancen auf Seiten der Heimmannschaft blieben danach ungenutzt. Nach Wiederanpfiff versuchten die Gäste verstärkt, den Ausgleichstreffer zu erzielen. Nachdem dies jedoch nicht gelang, erhöhte Marina Thiel in der 44. Minute auf 2:0. Am Ende war es verdienter Heimsieg für den SV Pülfringen. mk