Kreisliga Buchen - Das Mittelfeld bilden mit Schweinberg und Hettingen im Grunde nur zwei Mannschaften / Seckach muss auf der Hut sein Selbst für SVS noch gefährlich

Von 
Marius Greß
Lesedauer: 

Selbst der SV Seckach (rote Trikots) kann noch in den Abstiegsstrudel gezogen werden. sollte Eintracht Walldürn daheim allerdings geschlagen werden, dann sollten die Polk-Mannen gesichert sein.

© Herrmann

FC Donebach - SG Erfeld/Gerichtstetten. Das dritte Aufeinandertreffen beider Mannschaften: Vorrundenspiel, Pokalhalbfinale und nun das Rückrundenspiel. Die Heimmannschaft verlor zuletzt den Gastauftritt in Höpfingen. Vor heimischem Publikum will es der FCD besser machen und seinen Fans einen Sieg gegen den Tabellenführer bescheren. Trotz der Spielabsage vergangene Woche ist Erfeld/Gerichtstetten noch immer Erster. Diese Position will man auch noch nach dem Spiel in Donebach behalten.

Restprogramme der Mannschaften in der Kreisliga Buchen

  • SG Erfeld/Gerichtstetten: Adelsheim nicht terminiert (H), Donebach (A), Hettingen (H), Hardheim (A), Höpfingen II (H), Waldhausen (A), Heidersbach (H).
  • VfR Gommersdorf II: Schweinberg (A), Eberstadt (H), Altheim (A), Seckach (H), Adelsheim (A), Donebach (H).
  • TSV Höpfingen II: Hettingen (A), Hardheim (H), Waldhausen (A), Erfeld/Gerichtstetten (A), Heidersbach (H), Walldürn (A).
  • VFL Eberstadt: Mudau (H), Gommersdorf II (A), Schweinberg (H), Waldhausen (H), Altheim (A), Seckach (H).
  • TSV Götzingen: Altheim (A), Seckach (H), Adelsheim (A), Donebach (H), Hettingen (A), Hardheim (H).
  • FC Schweinberg: Gommersdorf II (H), Waldhausen (H), Eberstadt (A), Altheim (H), Seckach (A), Adelsheim (H).
  • FC Hettingen: Adelsheim (A), Höpfingen II (H), Erfeld/Gerichtstetten (A), Heidersbach (H), Walldürn (H), Götzingen (H), Mudau (A).
  • SV Seckach: Walldün (H), Götzingen (A), Mudau (H), Gommersdorf II (A), Schweinberg (H), Eberstadt (A).
  • TSV Mudau: Eberstadt (A), Altheim (H), Seckach (A), Adelsheim (H), Donebach (A), Hettingen (H).
  • FC Donebach: Erfeld/Gerichtstetten (H), Heidersbach (A), Walldürn (H), Götzingen (A), Mudau (H), Gommersdorf II (A).
  • VfB Heidersbach: Adelsheim (A), Donebach (H), Hettingen (A), Hardheim (H), Höpfingen II (A), Erfeld/Gerichtstetten (H).
  • SV Adelsheim: Erfeld/Gerichtstetten nicht terminiert (A), Hettingen (H), Heidersbach (H), Walldürn (A), Götzingen (H), Mudau (A), Gommersdorf II (H), Schweinberg (A).
  • TV Hardheim: Waldhausen (A), Höpfingen II (A), Erfeld/Gerichtstetten (H), Heidersbach (A), Walldürn (H), Götzingen (A).
  • SV Waldhausen: Hardheim (H), Schweinberg (A), Höpfingen II (H), Eberstadt (A), Erfeld/Gerichtstetten (H), Altheim (H).
  • Eintracht Walldürn: Seckach (A), Adelsheim (H), Donebach (A), Hettingen (A), Hardheim (A), Höpfingen II (H).
  • VfB Altheim: Götzingen (H), Mudau (A), Gommersdorf II (H), Schweinberg (A), Eberstadt (H), Waldhausen (A).
AdUnit urban-intext1

FC Hettingen - TSV Höpfingen II. Eines der Spitzenspiele an diesem Spieltag: Nach der deftigen Klatsche in Hardheim und der Niederlage im Nachholspiel zählt für die Heimelf Wiedergutmachung. Die Chancen auf den Relegationsplatz sind damit nur noch theoretischer Natur. Der Gegner aus Höpfingen kämpft dagegen noch um den Aufstieg in die Landesliga. Falls dieser gelingen würde, würde es dem TSV wahrscheinlich nicht viel bringen, da die Erste in die Landesliga absteigt.

SV Waldhausen - TV Hardheim. "Spitzenspiel" der beiden Kellerkinder. Durch den Sieg gegen Hettingen hat der TVH nun endlich die Abstiegsränge beziehungsweise den Relegationsplatz verlassen. Auf dem steht der SVW. Daran sieht man, wie wichtig das Spiel für beide Teams ist. Mit einem Sieg würde Hardheim den Vorsprung auf Waldhausen auf fünf Punkte ausbauen. Waldhausen könnte dagegen mit einem Sieg wieder am TVH vorbeiziehen.

FC Schweinberg - VfR Gommersdorf II. Mit einer unnötigen und bitteren Niederlage kam der FCS aus Mudau zurück. Durch einen Gegentreffer in den Schlussminuten verlor Schweinberg trotz Führung. Gegen den VfR will die Heimelf wieder zurück in die Erfolgsspur finden. Zuletzt feierte Gommersdorf II drei Siege in Folge. Dies gelang auch dem FCS vor der Niederlage in Mudau. Ein schlechtes Omen für die Verbandsliga-Reserve des VfR?

AdUnit urban-intext2

VfL Eberstadt - TSV Mudau. Das Derby am vergangenen Wochenende endete für den VfL dank eines Treffers des Toptorjägers mit einem Unentschieden. Damit hat Eberstadt die Chance verpasst, bis auf einen Zähler an Gommersdorf II ranzukommen. Mit einem Sieg will die Trunk-Truppe weiterhin die Chance auf den Aufstieg wahren. Ein Überraschungserfolg gelang dem TSV im Heimspiel gegen Schweinberg. Dabei zeigte Mudau Wille und Entschlossenheit, und somit gelang der Treffer in den letzten Spielminuten. An diese Leistung wollen die Gäste anknüpfen, um beim favorisierten VfL etwas mitzunehmen.

VfB Altheim - TSV Götzingen. Unterschiedlicher könnten die Vorzeichen in diesem Derby kaum sein: Während Altheim stark dem Abstieg in die A-Klasse gegenübersteht, träumt der TSV vom Durchmarsch in die Landesliga. Das so wichtige Krisenduell gegen Walldürn verlor der VfB nach schwacher Leistung verdient. Nun gilt es, alle Kräfte zu bündeln, um Punkte gegen Götzingen zu holen. Doch auch die Gäste wollen nach dem Remis in Eberstadt endlich wieder einen "Dreier" holen.

AdUnit urban-intext3

SV Seckach - Eintracht Walldürn. Trotz der Klatsche gegen Heidersbach hat der SVS neun Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Da sollte bei den ausstehenden Spielen nichts mehr passieren und Seckach auch in der nächsten Saison Kreisliga spielen. Walldürn allerdings weiß noch nicht, für welche Klasse es planen muss. Nach dem Abstieg aus der Landesliga im vergangenen Jahr droht nun der zweite Abstieg in Folge in die A-Klasse. Dies will die Eintracht erstmal mit einem Sieg gegen Seckach ausblenden.

AdUnit urban-intext4

SV Adelsheim - VfB Heidersbach. Durch vier Treffer des reaktivierten Jens Kirmse gewann der VfB das Heimspiel gegen Seckach. Beide Teams kämpfen noch gegen den Abstieg und liegen in der Tabelle nur einen Platz und einen Punkt auseinander. Die Mannschaft, die gewinnt, macht einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt.