AdUnit Billboard
Bezirksliga Hohenlohe - Kellerduell in Weikersheim

Sechs-Punkte-Spiel für die SGM

Von 
rst
Lesedauer: 

Tabellenführer TSV Ilshofen II (38 Punkte) gewann klar in Matzenbach und ist nicht aufzuhalten. Der Vorsprung auf den SSV Gaisbach (31) wurde ausgebaut, da Gaisbach verloren hat. Am letzten Spieltag vor der Winterpause teffen beide in Gaisbach aufeinander. Gewinnt Ilshofen auch diese Partie, könnte dies schon eine Vorentscheidung in der Meisterschaft sein. Vor einem Sechs-Punkte-Spiel steht die SGM Weikersheim/Schäftersheim/Laudenbach (9) zu Hause gegen Schlusslicht Matzenbach (8). Wachbach (27) tritt in Schwäbisch Hall an..

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

In einem Topspiel zweier starker Mannschaften gewann Wachbach gegen Michelfeld und rückte auf Platz vier vor. „Wir hatten mehr Spielanteile und Torchancen, der Sieg war verdient“, stellt Trainer Arben Kaludra nach der Partie fest. „Auch wenn wir wieder Elfmeter für die Tore benötigten, aber die bekommt man nur im gegnerischen Strafraum, da waren wir oft.“ Ein Riesenspiel attestierte der SV-Coach Jakob Scheidel. „Er stand überraschend zur Verfügung, fehlt nun aber leider gegen die offensivstarken Schwäbisch Haller. Hall hat mit Kjartansson, Obot, Lang schon enorme Qualität und höherklassige Erfahrung. „In der Abwehr sind sie nicht so kompakt. Hier müssen wir ihnen weh tun. Offensiv sind wir gut besetzt, auch wenn Marco Schmieg wohl ausfallen wird. Im Abwehrbereich bleibt es weiterhin sehr dünn. Wir sehnen etwas die Winterpause herbei, damit die Langzeitverletzten Kaufmann und Dörner zurückkehren können.“.

Seit drei Spielen ist die SGM aus Weikersheim, Schäftersheim und Laudenbach ungeschlagen und gab den letzten Platz in der Tabelle an Matzenbach ab. „In Altenmünster lief fast alles für uns“, so Trainer Joe-Strauß-Brix. „Wir schossen zum richtigen Zeitpunkt die Tore in einem Match zweier gleichstarker Mannschaften. Beim Stand von 4:1 vergab Kevin Scheidel einen Elfer, im Gegenzug fiel das 4:2. Auch der Gegner hatte Chancen, aber Torwart Jannik Mies hielt überragend. Unser Sieg war verdient, wir konnten diesmal agieren und nicht nur reagieren.“ Das Spiel gegen Matzenbach muss die SGM unbedingt gewinnen. „Nur dann haben wir Tuchfühlung zum hinteren Mittelfeld.“ M. Baudisch, Tob. Silberzahn und F. Stodal fallen aus, J. Mies und D. Settelmeier sind fraglich. Wieder dabei sein könnten C. Wunderlich und Tim Silberzahn. – Am Mittwoch 24. November (18.30 Uhr) ist die Partie gegen Gammesfeld neu angesetzt. rst

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1