Fußball - 4:2-Sieg gegen Rot-Weiß Essen bildet gelungenen Abschluss des Kickers-Trainingslagers Schiele erwartet mehr Siegermentalität

Von 
Patrick Tittl
Lesedauer: 

FC Würzburger Kickers – Rot-Weiss Essen 4:2

Kickers-Splitter aus dem Trainingslager im spanischen Novo Sancti Petri

Abgang: Leonard Langhans verlässt den FC Würzburger Kickers mit sofortiger Wirkung und schließt sich FWK-Kooperationspartner TSV Aubstadt an. Beim Tabellenneunten der Regionalliga Bayern erhält der 21-Jährige einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021. „Leonard ist ein junger, fertig ausgebildeter Spieler, den wir schon länger auf dem Schirm haben. Wir sind froh, dass der Wechsel nun zur Winterpause erfolgreich über die Bühne gegangen ist“, so Aubstadts Vorstandsmitglied Philipp Müller. Langhans absolvierte lediglich zwei Landespokal-Spiele für die Kickers.

Zaungäste: Auch Drittligist Spvgg. Unterhaching weilt derzeit in Andalusien im Trainingslager. Der Tabellenfünfte bereitet sich in Cadiz auf die Rest-Rückrunde in der 3. Liga vor. Dabei entschied die Spielvereinigung ein Testspiel gegen Zweitligist Erzgebirge Aue mit 3:2 (1:2) für sich. Den trainingsfreien Mittwochnachmittag nutzte die komplette Mannschaft der Hachinger, um sich das Testspiel des FC Würzburger Kickers gegen Rot-Weiss Essen anzuschauen. Beide Mannschaften treffen am 25. Januar um 14 Uhr in Würzburg direkt aufeinander.

Fazit: „Wir sind sehr gut im Soll und hatten eine hohe Intensität in den Einheiten. Auch sind die Spieler alle auf einem hohen Niveau. Von dem her bin ich sehr zufrieden“, zieht Michael Schiele ein durchaus positives Fazit des Trainingslagers. Dabei hat der FWK-Cheftrainer auch eine klare Forderung an seine Mannschaft parat: „In der Rückrunde wollen wir noch mehr Siegermentalität an den Tag legen, und dann kann in dieser verrückten Liga sehr viel passieren.“ Nach der Partie gegen Rot-Weiss Essen absolvierte der FWK noch eine Athletik-Einheit am Strand. pati

AdUnit urban-intext1

Würzburg, 1. Halbzeit: Verstappen, Meisel, Hansen, Schuppan, Kwadwo, Bürger, Rhein, Hemmerich, Vrenezi, Herrmann, Pfeiffer.

Würzburg, 2. Halbzeit: Verstappen, Ronstadt, Frisorger, Schweers, Kraus (76. Zulciak), Gnaase, Sontheimer, Kaufmann, Widemann, Bürger (76. Breunig), Baumann.

Essen, 1. Halbzeit: Golz, Sauerland, Heber, Grote, Grund, Hildebrandt, Kefkir, Dahmani, Conde, Futkeu, Platzek.

AdUnit urban-intext2

Essen, 2. Halbzeit: Lenz, Bichler, Zeiger, Hahn, Adetula, Neuwirt, Kehl-Gomez, Dorow, Erwig-Drüppel, Wirtz, Krasniqi.

Tore: 1:0 (3.) Herrmann, 2:0 (9.) Pfeiffer, 2:1 (58.) Erwig-Drüppel, 3:1 (70.) Kaufmann, 3:2 (72., Foulelfmeter) Hahn, 4:2 (90., Foulelfmeter) Baumann.

AdUnit urban-intext3

Der FC Würzburger Kickers hat auch sein zweites Testspiel in der Vorbereitung auf die Restrückrunde der 3. Liga gewonnen. Gegen West Regionalligist Rot-Weiss Essen setzte sich die Elf von Michael Schiele mit 4:2 durch. Die Partie wurde über viermal 25 Minuten ausgetragen.

AdUnit urban-intext4

Im Campo de Futbol Municipial in Novo Sancti Petri erzielten Robert Herrmann (3.) und Luca Pfeiffer (9.) die beiden Treffer vor dem Seitenwechsel. Jonas Erwig-Drüppel (58.) und Alexander Hahn (72.) markierten im dritten Viertel die Tore für den Tabellendritten der Regionalliga West, Fabio Kaufmann (70.) war nach Zuspiel von Dave Gnaase für den dritten Würzburger Treffer an diesem Nachmittag verantwortlich. Den Schlusspunkt setzte Dominic Baumann mit einem verwandelten Foulelfmeter (90.). Erfreulicherweise feierte Maximilian Breunig zu Beginn des letzten Viertels nach langer Verletzungspause sein Comeback im Dress der Rothosen. Nicht zum Einsatz kamen Daniel Hägele und Yassin Ibrahim. Das nächste Testspiel steht am Samstag, 18. Januar, um 15 Uhr gegen den SSV Jahn Regenburg an. Die Partie findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Freie Autorenschaft