AdUnit Billboard
Bezirksliga

Remis noch gerettet

Wachbach schafft ein 2:2 gegen Hall

Lesedauer: 

Wachbach – Schwäbisch Hall 2:2

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Wachbach: Hadamek, Gutsche (67. Weiß), Schmitt, Seitz (72. Mack), Botsch, Fries, Gerner (64. Kißling), Schuler, Stein, Stier, Thomas. Schwäbisch Hall: Pauels, Altmann (49. Eckelmann), Gomez, Kaplan (86. Bortt), Konrads, Kühnlein, Leb (81. Kovacs), Müller, Schmiedt, Sharif (90.+2 Printizis), Zorlu. Tore: 0:1 Kaplan (40.), 0:2 Eckelmann (66.), 1:2 Schmitt (67.), 2:2 Kißling (75.)

Die Gäste präsentierten sich als ballsichere und kampfstarke Mannschaft. Bereits in der ersten Minute hat Sharif per Volley die erste Torgelegenheit.

Mehr zum Thema

Der Spieltag im Überblick

VfB Bad Mergentheim bezieht fürchterliche Prügel

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Bezirksliga Hohenlohe

VfB plant, „den Bock umzustoßen“

Veröffentlicht
Von
Robert Stolz
Mehr erfahren

Im weiteren Verlauf neutralisierten sich beide Mannschaften weitgehend. Nach 25 Minuten war es wieder Sharif, der nach einem langen Ball Torhüter Hadamek aus kurzer Distanz prüfte. Im Nachschuss kratzte Stein den Abschluss von Kaplan von der Torlinie.

Der SV fand weiter kein geeignetes Mittel, die Gästeabwehr ernsthaft zu prüfen. Kurz vor der Pause setzte sich Altmann im eins gegen eins am rechten Flügel durch und seine präzise Hereingabe nutzte Kaplan per Kopfball unter die Querlatte zum nicht unverdienten 0:1 für die Gäste.

Nach der Pause dezimierten sich die Gäste durch ein Foulspiel. Im Anschluss hatte Wachbach mehr Spielanteile, jedoch blieben die Gäste durch Konter gefährlich. So landete in der 62. Minute ein abgefälschter Torabschluss von Sharif am Pfosten.

Kurze Zeit später nutzen die Gäste einen groben Fehler in der SV-Defensive durch Eckelmann zum 0:2. Die bis dahin beste Gelegenheit hatte Kißling per Freistoß, jedoch parierte Paules.

Der darauffolgende Eckball landete per Verlängerung von Schuler im Fünfmeterraum und Lukas Schmidt verkürzte.

Kurze Zeit später spielte Kißling Fries im Strafraum frei und dieser wurde nur per Foulspiel gestoppt. Den Elfmeter verwandelte Kißling sicher. Und fast wäre den Hausherren noch der Sieg gelungen.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1