Fußball - Würzburger Kickers bekommen es erneut mit Eintracht Braunschweig zu tun Pokaltickets wohl im Juli

Lesedauer: 

Beim letzten Aufeinandertreffen von Würzburg und Braunschweig wirkte bei den Kickers noch der Königshöfer Christopher Bieber (rechts) mit.

© dpa

In der ersten Hauptrunde des DFB-Pokalwettbewerbs (19. bis 22. August) gibt es für den FC Würzburger Kickers ein Wiedersehen mit der Braunschweiger Eintracht: Bei der Auslosung am späten Samstagabend wurde exakt jene Paarung gezogen, die es schon am 29. Oktober 2014 gegeben hatte.

AdUnit urban-intext1

Damals setzte sich der Deutsche Meister von 1967 aus Niedersachsen in der "Flyeralarm-Arena" mit 1:0 nach einem Treffer von Havard Nielsen (78.) durch. Die Kickers spielten seinerzeit noch in der viertklassigen Regionalliga.

Karten für die Neuauflage zwischen den Rothosen und der Eintracht wird es aller Voraussicht nach Mitte Juli geben. Dies teilte der Zweitligaaufsteiger auf seiner Internetseite mit. Das letzte Duell gegen die "Löwen" aus Niedersachsen verfolgten damals 11 240 Zuschauer. Damit war die "Flyeralarm-Arena" restlos ausverkauft.

Würzburgs Trainer Bernd Hollerbach: "Braunschweig ist ein Klub mit großer Tradition. Daher freuen wir uns auf diese Begegnung. Denn wir wissen auch um die besondere Pokal-Atmosphäre in der "Flyeralarm-Arena". Diese durften wir ja schon in den vergangenen beiden Jahren einige Male erleben. Pokalspiele waren Fußballfeste in der Region, und das wird auch jetzt wieder der Fall sein."

AdUnit urban-intext2

Unterdessen haben die Rothosen ein weiteres Testpiel vereinbart. So trifft die Elf im Rahmen des Trainingslagers in Tirol auf den österreichischen Meister FC Red Bull Salzburg. Gespielt wird am 6. Juli um 18.30 Uhr in Traunstein. Für die Österreicher ist es der letzte Test vor den anstehenden Qualifaktionsspielen zur Champions League. pati