Kreisklasse A Buchen - Oberwittstadt II/ Ballenberg siegt mit 3:0 beim bisherigen Spitzenreiter Nun ist Hainstadt II neuer Tabellenführer

Lesedauer: 
Oft einen Schritt zu spät kam der SV Hettigenbeuern (grüne Trikots) beim Spiel gegen Hainstadt II. Der SV H verlor am Ende klar mit 1:4. © Klaus Narloch

VfB Sennfeld/Roigheim II – SV Seckach 3:1

AdUnit urban-intext1

Tore: 1:0 (17.) Robin Fahrenbach, 1:1 (55.) Marcel Ganske, 2:1 (72.) Jan-Heinrich Matter, 3:1 (83.) Nils Karrer. – Schiedsrichter: Rudi Strachon (Rippberg).

Nachdem es zu Beginn der Partie an Torchancen mangelte, ergriff der Gastgeber in der Folgezeit die Initiative. Nach Zuspiel von N. Karrer erzielte R. Fahrbach die 1:0-Führung. Pech hatten die Gäste, als in der 38. Minute das Aluminium den Treffer verhinderte. Auch gleich nach Anpfiff der zweiten Hälfte zeichnete sich Volk bei guten Gelegenheiten gegen N. Karrer, L. Felke und J.H.- Matter aus. Die Gäste, die dann etwas stärker wurden, erzielten in der 54. Minute den Ausgleich zum 1:1. J.-H. Matter war es vorbehalten seine Farben in der 74. Minute erneut in Führung zu bringen. Zehn Minuten später scheiterte Goalgetter N. Karrer am souveränen Torhüter Volk, wobei derselbe Spieler dem Keeper mit einem sehenswerten Freistoß kurz darauf keine Chance ließ und das 3:1 markierte. So endete die Begegnung mit einem verdienten Sieg der Heimelf.

SpG Rippberg-Wettersdorf/Glashofen – FC Bödigheim 1:1

AdUnit urban-intext2

Tore: 0:1 (36.) Halil Shala, 1:1 (67.) Matthias Schelmbauer. – Schiedsrichter: Jürgen Adam (Fahrenbach).

In einem kampfbetonten Spiel erarbeiteten sich die Gäste die erste Chance, die jedoch am Pfosten landete. In der Folge spielte sich das Spiel meist zwischen den beiden Strafräumen ab. Zehn Minuten vor der Pause nutzte Bödigheim eine der wenigen Chancen zum 1:0. Mit diesen Zwischenstand ging es auch in die Pause. In den zweiten 45 Minuten kamen erneut die Gäste besser ins Spiel. Die beste Chance landete aber erneut am Aluminium. In den letzten 30 Minuten kam die Heimelf wieder besser ins Spiel. Nach einem Eckball von Müller erzielte Schelmbauer per Kopf gekonnt den Ausgleich. Im weiteren Verlauf vielen keine Tore mehr, so dass das Spiel mit einem leistungsgerechten 1-1 endete.

AdUnit urban-intext3

SpG Mudau II-Schloßau II – SV Großeicholzheim 2:0

AdUnit urban-intext4

Tore: 1:0 (50.) Sören Volk, 2:0 (78.) Jens Dieterle. – Schiedsrichter: Philipp Mühleck (Impfingen).

In der ersten Hälfte war es ein eher ausgeglichenes Spiel, bei dem sich viel im Mittelfeld abspielte. Dadurch gab es kaum nennenswerte Torchancen und es wurde mit einem 0:0 die Seiten gewechselt. Nach der Pause erwischte die Heimmannschaft einen Start nach Maß, nachdem S. Volk per Freistoß das 1:0 erzielte. Danach verlagerte sich die SG auf Konter und auch die Gäste kamen nun durchaus zu Torchancen, konnten den Ball aber nicht im Tor unterbringen. Als in der 78. Minute J. Dieterle das 2:0 markierte war die Vorentscheidung gefallen und das Heimteam brachte letztendlich den Sieg gegen die nie aufsteckenden Gäste nach Hause.

SV Hettigenbeuern – SpVgg Hainstadt II 1:4

Tore: 1:0 (7.) Peter Wagner, 2:0 (32.) David Palomo, 1:2 (40.) Michael Wolf, 1:3 (62.,Elfmeter) Norman Kappel 1:4 (90+1.) Nelson Do Calvario Catropona. – Schiedsrichter: Christian Hoffmann (Wittighausen).

Der SV Hettigenbeuern ging in der siebten Minute durch P. Wagner nach einer schönen Einzelleistung in Führung. In der 32. Minute glich Hainstadt zum 1:1 aus. In der Folgezeit übernahm Hainstadt das Kommando und drängte den HSV in die eigenen Hälfte zurück. Hainstadt erzielte in der 40. Minute das 2:1. in der 43. Minute gab es Foulelfmeter für Hainstadt, aber HSV Torwart P. Debation hielt großartig. Hainstadt erhöhte in der 62. Minute durch einen weiteren Foulelfmeter auf 3:1. In der 91. Minuter erzielte der Gast das 4:1.

TSV Höpfingen II – SpG Adelsheim-Oberkessach 4:0

Tore: 1:0 (16.)Lukas Kuhn, 2:0 (37.) Lukas Kuhn, 3:0 (87.) Nick Hartmann, 4:0 (90.) Andreas Hauk. – Schiedsrichter: Karl Kovacs (Schefflenz).

Die Gäste waren von Beginn an aggressiv im Spiel und setzten die Heimelf unter Druck. Diese zeigte sich allerdings nur kurz beeindruckt und ging bereits in der 16. Minute durch L. Kuhn mit 1:0 in Führung. Danach drängten die Hausherren auf einen weiteren Treffer. Es dauerte jedoch bis zur 37. Minute ehe wiederum L. Kuhn einen Freistoß zum 2:0 verwandelte. Auch nach der Pause war der TSV das spielbestimmende Team und hatte einige guten Chancen das Ergebnis weiter au zubauen, was aber erst in der Schlussphase durch die eingewechselten N. Hartmann in der 87. Minute zum 3:0, sowie S. Hauck in der 90. Minute zum 4:0-Endstand gelang.

SpG Sindolsheim-Rosenberg II – SpG Oberwittstadt II-Ballenberg 0:3

Tore: 0:1 (67.), 0:2 (73.), 0:3 (90.+2), Torschützen sind nicht bekannt. – Schiedsrichter: keine Angabe.

Beide Mannschaften starteten verhalten in die Partie. So kam es erst nach 23 Minuten zur ersten nennenswerten Chance, durch die Gäste. Hüben parierte ein toll aufgelegter Heim-Keeper und drüben waren die Stürmer zu abschlussschwach. In der 49. Minute bekamen die Gäste einen Strafstoß zugesprochen, welcher vom Torsteher gehalten wurde. Kurz darauf knallte ein direkter Freistoß der Hausherren an den Querbalken. Die Gäste erzielten nach einer Unachtsamkeit der Heimelf, in der 67. Minute, das 1:0. Danach suchte das Heimteam sein Heil in der Offensive, woraufhin die Gäste ihre Konter nutzten und in der 73. und 92. Minute den verdienten aber etwas zu hohen 3:0-Endstand herstellten.

FC Zimmern – SpG Bofsheim-Osterburken II 2:0

Tore: 1:0 (10.,Elfmeter) Ruven Schweizer, 2:0 (90.+1) Sebastian Mehl. – Schiedsrichter: Stefan Wünst (Buchen).

Der FC Zimmern nahm von Anfang an das Heft in die Hand. In der sechsten Minute ergab sich die erste Chance durch S. Mehl. in der zehnten Minute erzielte R. Schweizer durch einen Foulelfmeter das 1:0. Bis zur Pause spielte sich das Hauptgeschehen im Mittelfeld ab. In der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Kurz vor Schluss erzielte S. Mehl das erlösende 2:0.