AdUnit Billboard
Verbandsliga Württemberg - Hollenbach gewinnt auch bei Calcio

Noch zwei Schritte bis zur Oberliga

Von 
Herbert Schmerbeck
Lesedauer: 

Calcio Leinf.-E – Hollenbach 1:3

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Leinfelden-Echterdingen: Berisha, Sirianni, Biljeskovic (5. Dodaj), Pranjic, Crnkic (48. Popescu), Buqaj (48. Adzem), Gerber, Cardinale, Capar, Peric, Bahm.

Hollenbach: Hörner, Schülke, Hahn (64. Volkert), Minder, Kleinschrodt, Scherer (57. Jonas Limbach), Schmitt, Rohmer (73. Nzuzi), Uhl, Ruck, Krieger (60. Dörner).

Tore: 0:1 (9.) Hannes Scherer, 0:2 (29.) Noah Krieger, 0:3 (60.) Lorenz Minder, 1:3 (65.) Marcel Bahm. – Schiedsrichter: Vincent Schöller. – Zuschauer: 100.

Der FSV Hollenbach hat seine Aufgabe erledigt und Calcio Leinfelden-Echterdingen mit 3:1 geschlagen. Damit bleibt es bei noch zwei ausstehenden Spieltagen bei drei Punkten Vorsprung auf den FC Holzhausen. Der Verbandsliga-Tabellenführer hat im Titelkampf weiter alles in der eigenen Hand. „Es war so, dass die Jungs das geleistet haben, was wir wollten. Es war ein hochverdienter Sieg“, sagte FSV-Manager Karl-Heinz Sprügel. „Es war aber auch nicht einfach. Die hatten einen Trainerwechsel und waren motiviert. Allerdings hätte ich nicht gedacht, dass wir uns am Ende nochmal so hinten reindrücken lassen.“

Die frühe Führung gab den Hollenbachern Sicherheit. Hannes Scherer traf in der neunten Minute nach einem Eckball zum 1:0. Der FSV hatte die Partie erstmal im Griff. Es fehlten aber noch die klaren Abschlüsse. Langsam kam Calcio etwas besser in die Partie, doch die Hollenbacher Defensive stand gewohnt sicher. Dann hatten die Gastgeber aber doch die große Chance zum Ausgleich. Doch Armin Crnkic (23.) verzog leicht, nachdem Pranjic zurück gelegt hatte. Nun waren die Gäste wieder etwas präsenter, blieben mit ihren Angriffen aber hängen oder verzogen wie Samuel Schmitt (26.). Dann setzte sich Hannes Scherer im Strafraum über links durch, legte auf Noah Krieger (29.) zurück und der hatte Platz und schob zum 2:0 ein. Lorenz Minder scheiterte dann noch am Torhüter, der im kurzen Eck mit dem Fuß zur Stelle war. Aber die Gastgeber blieben bei ihren Vorstößen auch immer gefährlich. So musste Hörner in der 45. Minute noch einen Ball zur Ecke lenken.

In der 51. Minute bereits hätte Schmitt für klare Verhältnisse sorgen können. Im Mittelfeld schnappte er sich den Ball, scheiterte an Berisha und schob dann den Abpraller am Tor vorbei. So durften die Gastgeber weiter hoffen und blieben im Spiel. Sie kamen auch immer wieder Mal gefährlich durch, doch den Abschlüssen fehlte meist die Konsequenz. Das 3:0 der Hollenbacher besorgte dann Lorenz Minder in der 59. Minute. Sein direkter Freistoß prallte vom Innenpfosten ins Netz. Die Offensivbemühungen von Calcio wurden in der 65. Minute belohnt. Da ging es schnell und Marcel Bahm traf zum 1:3.

„Das Gegentor hat mich schon geärgert“, meinte Trainer Martin Kleinschrodt. Auch er war aber insgesamt mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1