AdUnit Billboard
Kreisliga - Tauberbischofsheim verletzungsbedingt dezimiert

Nicht eingespielt

Lesedauer: 

TSV Tauberbischofsheim – SpG Balbachtal 1:2

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Tauberbischofsheim: Uehlein, Shynkevich (70. Olt), Rodemers, Kircher, Nolde (48. Stockmeister), Balde, Breitenbach (72. Klöck), Hilbert, Berberich, Väth, Sexlinger.

Balbachtal: Beck, F. Neser, I. Karadag, M. Neser, Späth, Schuster (78. C. Karadag), Imhof (90.+3 Rückert), Knab (60. Kellermann), Pascal Horwath, Schindler, Graf (55. Wasegh).

Tore: 0:1 (4.) Dennis Späth, 0:2 (45.) Robert Schuster, 1:2 (84.) Andre Berberich (Elfmeter). – Schiedsrichter: Manuel Grübel (Gommersdorf).

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Die Aufstellung bei den Hausherren des TSV Tauberbischofsheim ergibt sich in diesen Wochen eigentlich daraus, dass der spielt, der gerade unverletzt ist. Dass die Mannschaft nicht eingespielt ist, sah man von Beginn an. Bereits mit dem ersten Angriff gingen die Gäste aus dem Balbachtal in Führung. Vorausgegangen war ein unnötiger Ballverlust im TSV-Mittelfeld, der den Gästeangriff einleitete. Im Anschluss neutralisierten sich beide Mannschaften wobei man nie den Eindruck hatte, dass die Heimelf wirklich zielstrebig in Richtung Tor spielt. Kurz vor Ende der rsten Hälfte folgte der nächste Nackenschlag. Nach einem erneutem Abwehrfehlerhieß es 0:2. Nach dem Seitenwechsel merkte man der Heimelf an, dass sie sich gegen die erste Saisonniederlage stemmen will. Es gelang dem TSV aber nicht, Torgefahr zu entwickeln und den Gegner genügend unter Druck zu setzten. Kurz vor Ende kam die Heimelf noch durch einen Handelfmeter zum Anschlusstreffer. Trotz allen Bemühungen blieb aber dabei.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1