Fußball - Dittwar/Tauberbischofsheim drückt von Beginn an aufs Tempo und gewinnt verdient mit 3:2 Mit Sieg im Spitzenspiel auf den zweiten Platz geklettert

Von 
sth
Lesedauer: 

SpG Mückenloch/Neckargemünd – SpG Dittwar/Tauberbischofsheim 2:3

AdUnit urban-intext1

Dittwar/Tauberbischofsheim: Schuchmann, Berberich, Kilian, Hartnagel (54. Boccagno), Scheuermann, Haas Höpfl, Knüll (54. Schneider), Schäffner, Schmitt, Dörr

Nach einem spannenden Spiel der Frauen-Landesliga Rhein/Neckar-Odenwald entführte die SpG Dittwar/Tauberbischofsheim die drei Punkte aus Neckargemünd und gewannen verdient auch das zweite Saisonspiel.

Von Beginn an drückte die Gäste Elf aufs Tempo und ging nach präziser Flanke von Sarah Kilian bereits in der ersten Spielminute durch Verena Dörr mit 1:0 in Führung.

AdUnit urban-intext2

Es entwickelte sich im Anschluss ein körperbetontes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Direkt nach dem Seitenwechsel gelang der Heimelf das Ausgleichstor. Nach einem strammmen Distanzschuss von Verena Dörr gingen die Taubertälerinnen in der 47. Minute erneut in Führung. In der 71. Minute schloss Sarah Kilian einen schönen Konter, nach herrlichem Pass in die Spitze durch Benita Höpfl, erfolgreich zum 3:1 ab.

Nachdem die Heimelf in der 79. Minute auf 2:3 verkürzte, war es Torspielerin Christina Schuchmann, die den Auswärtssieg festhielt. Denn in der Schlussphase parierte sie nach einer Ecke zunächst den Torschuss, sowie den drauf folgenden Nachschuss glänzend.

AdUnit urban-intext3

Nach diesem Sieg eroberte die SpG Dittwar/Tauberbischofshiem den zweiten Platz in der Landesliga und hat am Samstag, 26. September um 17 Uhr das nächste schwere Spiel auf dem Programm: Der SSV Waghäusel, Zweiter der Frauen-Verbandsliga, kommt als Gegner im Achtelfinale des Badischen Pokals ins Tauberstadion nach Tauberbischofsheim. sth