Fußball, Regionenliga Mit einem 3:3 in die Winterpause

Lesedauer: 

FC Creglingen - Gammesfeld 3:3

AdUnit urban-intext1

Für beide Frauenfußball-Mannschaften war es das letzte Vorrundenspiel vor der Winterpause, die bis März dauert. In der zehnten Minute ging der FCC nach guter Vorarbeit von Franziska Wirth und Mona Welzel durch einen Abstauber von Lena Melber mit 1:0 in Führung. Danach drängte Gammesfeld mächtig, aber durch gute Paraden der Torfrau Nina Scheiderer und starker Leistung der Abwehrspielerinnen wehrte der FCC zunächst noch alle Angriffe ab. Auf der anderen Seite hatte auch auch Creglingen selbst einige gute Chancen.

In der 35. Minute glich Gammesfeld zum 1:1 aus, doch schon in der 43. Minute erzielte Lena Melber das 2:1 für den FC Creglingen, und zwar nach einem tollen Pass in die Spitze von Heike Kemmer. Nur eine Minute später erhöhten die Fußballerinnen des FC Creglingen auf 3:1, als sich Mona Welzel gegen Abwehr und Torfrau durchsetzte.

Im weiteren Verlauf entwickelte sich die Partie zu einem offenen Schlagabtausch bei strömendem Regen. Es wurde auf beiden Seiten hart, aber fair gekämpft.

AdUnit urban-intext2

In der 55. Minute verkürzte die SpVgg Gammesfeld per Foulelfmeter auf 2:3. Acht Minuten später hätte Mona Welzel die Führung nach einem Traumdiagonalpass von Heike Kemmer wieder ausbauen können, jedoch landete der Ball am Außennetz. In der Schlussphase nutzten die Gammesfelderinnen eine Unstimmigkeit in der FCC-Abwehr zum 3:3-Endstand aus. fcc