AdUnit Billboard
Kreisklasse B Tauberbischofsheim - Fast unlösbare Aufgabe für den 1. FC Umpertal II / Vermeintlich leichte Aufgabe für die SpG Balbachtal II

Mit dem SV Uiffingen wartet auf den SV Nassig III eine Herkulesaufgabe

Von 
Kurt Fohmann
Lesedauer: 

Eine fast unlösbare Aufgabe hat der 1. FC Umpfertal II am kommenden Spieltag zu bewältigen. Nicht nur, dass man bei drei Spielen lediglich einen Punkt ergattert hat, kommt am Sonntag (13.15 Uhr) auch noch mit der SpG Urphar-Lindelb./Bettingen eine Mannschaft ins Umpfertal, die als heißer Aufstiegskandidat gehandelt wird. Die Gäste liegen mit zwei Siegen und einem Unentschieden bei drei absolvierten Spielen voll im Soll. Nach den bisher gezeigten Leistungen ist auch nicht davon auszugehen, dass sich diese Bilanz am Sonntag verschlechtern könnte. Im Gegenteil: Die Gäste werden ihrer Favoritenrolle gerecht werden und dem Gastgeber die Punkte abjagen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Zwei wohl gleichwertige Teams stehen sich bei der Begegnung zwischen dem FC Eichel II und der SpG Balbachtal II gegenüber. Die Heimelf hatte am letzten Wochenende spielfrei, die Gäste hingegen konnten beim 3:1 gegen den 1. FC Umpfertal II ihren ersten Dreier einfahren und sich in der Tabelle weiter nach oben arbeiten. Für die Gastgeber gilt es ebenfalls den Anschluss an das Tabellenmittelfeld nicht zu verlieren und um jeden Punkt zu fighten. Sollten alle Kräfte mobilisiert werden, wäre auch ein Heimsieg in Reichweite.

Punktgleich mit dem Tabellenzweiten, ist der SV Uiffingen seiner Favoritenrolle als Aufstiegsaspirant durchaus gerecht geworden. Ganz anders sieht es bei dem als Gegner auflaufenden SV Nassig III aus, der zwar erst zwei Spiel auf dem Buckel hat, aber mit nur einem Punkt das Tabellenende ziert. Daran wird sich auch am kommenden Spieltag nichts ändern, zu dominant und zielstrebig ist der Gastgeber bisher aufgetreten. Für die Gäste wird es darauf ankommen, sich möglichst achtbar aus der Affäre zu ziehen. Allein dies wird eine Herkulesaufgabe werden.

Ebenfalls mit nur einem Punkt im Tabellenkeller festzementiert ist die SpG Vik.Wertheim II/Gamburg. Will man nicht vorzeitig in einen Dauerabstiegskampf verwickelt werden, müssen dringend Erfolgserlebnisse her. Dass gerade jetzt die im letzten Spiel siegreiche SpG Balbachtal II als Gegner anreist, stimmt nicht gerade optimistisch. Dennoch gilt es alle Kräfte zu bündeln und mit Verve dagegen zu halten. Die Gäste indes werden versuchen, ihren kleinen Lauf mitzunehmen und auch am Main zu punkten. Die augenblickliche Formkurve spricht eher für einen weiteren Sieg der Balbachtäler.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1