Jugend trainiert für Olympia - 25 Mannschaften aus den Grundschulen von Wertheim bis Creglingen ermittelten ihre Sieger auf dem Sportgelände des FC Hundheim/St. Lindenschule holt sich den Schulfußball-Pokal

Lesedauer: 

Schulfußball-Pokalsieger ermittelt: Das Bild mit den Jungenmannschaften (unten) zeigt in den weiß-grünen Trikots das Siegerteam der Lindenschule Gerlachsheim. Auf dem Bild mit den Mädchenmannschaften (oben) kniend das Siegerteam der Grundschule Boxberg.

© Schultheiss

Bei hochsommerlichem Wetter kämpften kürzlich 25 Fußball-Teams aus Grundschulen (GS) von Wertheim bis Creglingen um den begehrten Wanderpokal. Daneben wetteiferten sechs reine Mädchenmannschaften ebenfalls um den Sieg in einer eigenen Gruppe.

AdUnit urban-intext1

Auf dem Sportgelände des FC Hundheim/Steinbach, der für hervorragende Rahmenbedingungen sowie Essen und getränke gesorgt hatte, fühlten sich die rund 300 angereisten Schüler, Betreuer, Lehrer, Eltern und Fans richtig wohl.

Verantwortlich in der Turnierleitung zeichneten Uwe Schultheiß als Schulfußballbeauftragter des Sportkreises Tauberbischofsheim und Vertreter des Regionalteam Sport beim Staatlichen Schulamtes Künzelsau sowie Dominik Thiel als Beauftragter des Schulamtes Künzelsau für den Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia".

In fünf 5er-Gruppen rollte der Ball auf drei Kleinspielfeldern. Dabei war die 6er-Mädchengruppe integriert, in der jeder gegen jeden antrat, um das Siegerteam zu ermitteln.

AdUnit urban-intext2

Alle Schulteams boten attraktiven Fußball mit zahlreichen Toren in äußerst fair geführten Begegnungen. Sechs Jungschiedsrichter leiteten die Begegnungen souverän. Wie ausgeglichen die Mannschaften agierten, zeigte sich in der Endrunde.

Knappe Entscheidungen

Aus den Vorrundenspielen qualifizierten sich jeweils der Gruppensieger und die drei besten Zweitplatzierten für das Viertelfinale.

AdUnit urban-intext3

Bei den Begegnungen Assamstadt - Lernhaus Ahorn, GMS Lauda - GS Creglingen, GS am Schloss TBB - GS Boxberg, Lindenschule Gerlachsheim - GS Markelsheim setzten sich das Lernhaus Ahorn, die GS Creglingen, die GS am Schloss Tauberbischofsheim und die Lindenschule Gerlachsheim durch. Schon hier musste drei Mal das Neunmeter-Schießen für die Entscheidung sorgen.

AdUnit urban-intext4

Auch im Halbfinale standen nach der regulären Spielzeit das Lernhaus Ahorn und die GS am Schloss am Neunmeterpunkt. Die besseren Nerven zeigten die Schüler aus dem Lernhaus und zogen mit 3:2 ins Finale ein. Als Finalgegner durfte sich schließlich auch die Lindenschule Gerlachsheim freuen, nachdem sie sich deutlich mit 5:1 gegen die GS Creglingen durchgesetzt hatte.

Zwei Teams auf Platz 3

Den dritten Platz spielten die GS am Schloss TBB und die GS Creglingen aufgrund der enormen Hitze nicht mehr aus, so dass die Turnierleitung beiden Grundschulen den dritten Platz zusprach. Nach über fünf Stunden Turnierzeit und einem packenden Finalspiel durfte letztlich die Lindenschule Gerlachsheim mit einem 2:0-Sieg über das Lernhaus Ahorn den traditionsreichen Schulfußball-Pokal in Empfang nehmen.

Bei den Mädchenmannschaften holte sich die Mannschaft der GS Boxberg den Pokal. Nach dem Motto: "Dabeisein ist alles" stand bei den Mädchenpartien die Freude am Fußballsport im Vordergrund, obwohl das Endresultat doch sehr knapp ausfiel. Mit 10 Punkten (drei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage) standen die Gewinnerinnen knapp vor der GS am Schloss TBB mit 9 Punkten (zwei Siege, drei Unentschieden und 8:3 Tore) und den Drittplatzierten Girls der GS Wittighausen, die ebenfalls 9 Punkte (zwei Siege, drei Unentschieden und 3:0 Tore) erreichte.

Dank gilt allen fleißigen Helferinnen und Helfern des Vereins und allen Beteiligten, die zum Gelingen dieses großen, auf Kreisebene absolvierten Sportereignisses beigetragen haben.