Turnen - KTV Hohenlohe II verliert Heimwettkampf in Weikersheim Knappe Niederlage

Lesedauer: 

Artur Fritzler blieb beim Heimwettkampf in Weikersheim an den Ringen ohne einen Scorerpunkt.

© Gesper

Die zweite Männermannschaft des KTV Hohenlohe verlor ihren. Heimwettkampf in Weikersheim gegen den TSV Geislingen mit knappen 28:31 Scorepunkten.

AdUnit urban-intext1

Am Boden ging das erste Duell zunächst an die KTV mit Marko Müller, der mit der Tageshöchstwertung von 13,4 Punkten drei Scores holtete. Danach mussten alle anderen Duelle abgegeben werden und die Gäste führten mit 9:3.

Das Pauschenpferd wurde von Marko Müller und Silas Bortt, die 5 und 3 Scores ergatterten, gewonnen. Benjamin Hindermann und Artur Fritzler unterlagen trotz gut geturnten Übungen.

An den Ringen punktete lediglich der "Spezialist" Johannes Gerlach mit seinen Kraftelementen (1 Scorerpunkt). Zur Pause stand es nun 24:12 für den TSV Geislingen.

AdUnit urban-intext2

Am Sprung holten Michael Hemming und Marko Müller die Punkte. Auch Marvin Melzer turnte seinen sauberen Sprung in den Stand und trug mit einem Unentschieden dem Gerätesieg von 5:3 herbei.

Die Heimmannschaft motivierte sich trotz eines Zwischenstandes von 17:27 noch mal an den letzten beiden Geräten. Felix Schickedanz, Silas Bortt, Michael Hemming und Marko Müller hielten dem Gegner stand, um den Punkteunterschied nicht zu vergrößern. Hemming und Müller holten einen Score beziehungsweise zwei Scores.

AdUnit urban-intext3

Nun war das Königsgerät, das Reck, an der Reihe. Hier waren Höchstleistungen der vier Turner gefordert. Besonders Silas Bortt punktete mit einer starken Übung. Artur Fritzler und auch Marko Müller, der an diesem Tag insgesamt 16 Scores für die KTV einbrachte und damit Topscorer wurde, setzten sich ebenfalls in ihren Duellen durch. Der Geräte-Punktstand von 8:0 für die Hohenloher reichte jedoch aus, um den Rückstand noch wettzumachen.

AdUnit urban-intext4

Zusammenfassend war es auf jeden Fall ein spannender Wettkampf. Im Hinblick auf das Ligafinale sind die Turner der zweiten Mannschaft des KTV Hohenlohe positiv eingestellt, da schon oft die Saison durch eben das Ligafinale gerettet werden konnte. Nun heißt es aber erst: Fleißig trainieren.

Für die KTV Hohenlohe II turnten: Marko Müller, Silas Bortt, Benjamin Hindermann, Artur Fritzler, Johannes Gerlach (alle TSG Öhrin-gen), Michael und Tobias Hemming (TSV Crailsheim), Marvin Melzer und Felix Schickedanz (TSV Markelsheim). kg