AdUnit Billboard
Interview - Tobias Ippendorf, Trainer der Hollenbacher A-Junioren

Klassenerhalt bleibt das Ziel

Von 
jfh
Lesedauer: 

Der FSV Hollenbach ist die Überraschungsmannschaft der U19-Oberliga Baden-Württemberg. Cheftrainer des erfolgreichen Teams ist der aus Osterburken stammende Tobias Ippendorf, der auch schon den SV Berolzheim, den TSV Schwabhausen und den TSV Höpfingen trainiert hat.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Ihr belegt nach neun Spieltagen den dritten Platz in der Oberliga und seid punktgleich mit dem Zweitplatzierten. Was ist das Erfolgsrezept?

Tobias Ippendorf ist Cheftrainer der Hollenbacher A-Junioren. © FSV

Tobias Ippendorf: Die Antwort klingt relativ unspektakulär. Wir arbeiten jede Woche an unseren Stärken und Schwächen, investieren viel Zeit und bereiten uns gut auf unsere Gegner vor. Niemand schenkt uns etwas. Ein weiterer Punkt ist sicherlich die mannschaftliche Geschlossenheit – wir sind ein Team. Alle Spieler, egal, ob sie spielen oder nicht, tragen zum Erfolg bei. Zudem werden Vorgaben und Anweisungen in den Spielen hervorragend umgesetzt.

Sind Sie mit Ihren Spielern zufrieden?

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Ippendorf: Auf jeden Fall. Ich würde aber lügen, wenn ich sagen würde, dass ich mit allen Spielern jederzeit zufrieden war oder bin. Jeder Spieler ist in der Lage noch mehr zu leisten, noch mehr zu investieren, noch besser zu werden. Unsere Aufgabe im Trainerteam besteht darin, dies den Spielern aufzuzeigen und sie schlussendlich dazu zu bringen.

Wo gibt es noch Verbesserungspotential?

Ippendorf: Jeder Spieler hat noch genügend Entwicklungspotenzial. Zudem können wir uns als Mannschaft in sämtlichen Bereichen weiter verbessern, vor allem im Spiel gegen den Ball, im defensiven und offensiven Umschaltspiel sowie im Verhalten bei eigenem Ballbesitz.

Vor der Saison wurde das Team als Abstiegskandidat gehandelt. Welche Platzierung wird jetzt angestrebt?

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Ippendorf: Unser großes Ziel ist und bleibt der Klassenerhalt. Daran ändert auch der derzeitige Tabellenstand nichts. Wir wollen dieses Ziel so schnell wie möglich erreichen. Anschließend können wir uns gerne nochmal darüber unterhalten.

Junioren-Bundesligafußball in Hollenbach, das hätte doch ’was, oder?

Ippendorf: (lacht) Da kann ich nicht widersprechen. Das hätte zweifelsohne etwas. jfh

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1