AdUnit Billboard
Kreisklasse B Tauberbischofsheim - In der Partie 1. FC Umpfertal II gegen SV Uiffingen steckt viel Brisanz

Im Derby ist für beide gewaltig Druck auf dem Kessel

Von 
Kurt Fohmann
Lesedauer: 

Ein brisantes Lokalderby steht mit der Begegnung des 1. FC Umpfertal II gegen den SV Uiffingen auf dem kommenden Spielplan. Die Hausherren benötigen jeden Punkt, um sich aus dem Tabellenkeller zu befreien. Auch die Gäste sind unter Zugzwang, wenn auch unter anderen Vorzeichen. Als Aufstiegsaspirant müssen sie punkten, um den Anschluss nach ganz oben nicht zu verlieren. Der Papierform nach befinden sich die Hausherren in der Außenseiterrolle, was die Gäste jedoch nicht zum Leichtsinn veranlassen sollte. Trotzdem stehen die Zeichen auf Sieg für den SV.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mit einem respektablen 2:2 kehrte die SpG Balbachtal II vom Auswärtsspiel beim SV Uiffingen zurück. Nun wartet mit dem SV Nassig III ein weiteres Schwergewicht. Die Gäste arbeiteten sich zuletzt auf den zweiten Tabellenplatz vor und gehen als Favorit in diese Begegnung. Die Heimelf muss unter allen Umständen versuchen, den torgefährlichsten Sturm der Liga unter Kontrolle zu bringen und selbst Nadelstiche nach vorne zu setzen.

Eine in dieser Höhe nicht erwartete 1:5 Heimniederlage musste der FC Eichel II am vergangen Sonntag gegen den SV Nassig III verdauen. Nun gilt es diesen Patzer schnellstmöglich wegzustecken und das Stadtderby gegen die SpG Vik.Wertheim II/Grünenwört mit voller Konzentration anzugehen. Die Gäste hatten ebenfalls kein gutes Wochenende und verloren zu Hause sogar gegen den Tabellenletzten. Nachdem beide Mannschaften punktgleich sind und Lokalderbys ihre eigenen Gesetze haben, dürfte die Partie völlig offen sein.

Mit nur einem Sieg und drei Unentschieden aus neun Spielen dümpelt die SpG Unterschüpf/Kupprichhausen II auf dem vorletzten Tabellenplatz vor sich hin. Wenn auch die Kontrahenten noch nicht gänzlich enteilt sind, so lässt jede weitere Niederlage die Hoffnung schwinden, dem bereits jetzt drohenden Abstieg zu entgehen. Um nun ein Schritt in die richtige Richtung zu gehen muss gegen die anreisende Kickers DHK Wertheim II dringend gepunktet werden. Mit den Fans im Rücken könnte dies durchaus gelingen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Nach dem bisherigen Saisonverlauf zu urteilen dürfte die Begegnung zwischen der SpG Urphar-Lindelbach/Bettingen und der SpG Bobstadt/Assamstadt III fast als ein Spiel David gegen Goliath einzuordnen sein. Zu unterschiedlich ist die Leistungsbilanz beider Teams. Während die Hausherren berechtigte Aufstiegshoffnungen hegen, kommen die Gäste nicht aus dem Tabellenkeller heraus.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1