AdUnit Billboard
Fußball

Hoffenheim will oben dranbleiben

Von 
pik
Lesedauer: 

Der siebte Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga führt die TSG Hoffenheimer am Wochenende zum Aufsteiger FC Carl Zeiss Jena. Während es für das Team von Chef-Trainer Gabor Gallai am Sonntag, 7. November, um 13 Uhr in Thüringen neben der Wiedergutmachung nach dem Pokal-Aus in Leverkusen auch um wichtige Punkte im Kampf um die oberen Tabellenplätze gehen wird, spielen die Gastgeberinnen gegen die TSG um ihren ersten Saisonsieg. Hoffenheims Trainer Gabor Gallai sagt über den kommenden Gegner: „Für Aufsteiger ist es immer schwer, sich zu etablieren. Jena hat insbesondere Schwierigkeiten, sich Torchancen zu erspielen, das zeigt auch die bisherige Torausbeute. Unser nächster Gegner spielt aber mutig gegen den Ball und stört früh im Aufbauspiel. Auch im Spiel mit Ball hat Jena gute Ansätze, nach vorne fehlen dann aber oft die Robustheit und Durchschlagskraft. Der Aufsteiger glaubt in den Spielen aber immer an seine Chance und wird auch die Begegnung am Sonntag mit dem Wissen angehen, dass sie gegen uns nicht zu verlieren haben. Wir haben in dieser Woche besonders an den Dingen gefeilt, die uns gegen Leverkusen gefehlt haben, das wollen wir am Sonntag dann auch auf dem Platz umsetzen.“ Im Kader der Hoffenheimerinnen sind krankheitsbedingt ein paar angeschlagene Spielerinnen, aber das sollten für Sonntag keine Ausfälle bedeuten. Entsprechend fehlen weiterhin nur die Verletzten Paulina Krumbiegel und Isabella Hartig. pik

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1