AdUnit Billboard
Bezirksliga - Heimniederlage für SGM Weikersheim

Gäste waren einfach besser

Lesedauer: 

SGM Weikersheim/Schäft./Laud. – SGM Niedernhall/Weißbach 1:4

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Weikersheim/Schäftersheim/Laudenbach: Mies, Settelmeier, Wolfarth, Silberzahn (60. Köstler), König-Daus (46. Scheidel), Schmitt, Schiebold, F. Stodal, Wunderlich (46. Ulsamer), Burkhardt (46. M. Stodal), Hammel.

Niedernhall/Weißbach: Wassmer, Bauer (85.) Zurmühl, Brun, Akin, Keiner, Hirn, Eichholz (74. D. Preyer), Ostermaier (68. Schneider), Foss, Braun, Renner (68. C. Preyer).

Tore: 0:1 (13.) Julian Hirn, 0:2 (32.) Andre Ostermeier, 0:3 (53.) Kim Foss, 1:3 (58.) Moritz Stodal, 1:4 (65.) Kim Foss. – Schiedsrichter: Janik Wieland (Breitenau).

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Die spielstarken Gäste aus dem Kochertal präsentieren sich gleich zu Beginn dominant. Durch einen von Julian Hirn scharf aufs Tor gezogenen Eckball, der über den hinteren Pfosten im Tor landete, gingen die Gäste auch früh in Führung. Die heimische SGM verzeichnete zwar immer wieder gute eigene Ballbesitzphasen, jedoch mangelte es an der Durchschlagskraft im Offensivspiel. Auf der anderen Seite kombinierten sich die Gäste immer wieder aussichtsreich durch die Abwehrreihen. So auch zehn Minuten vor der Halbzeit, als ein über die rechte Seite vorgetragener Angriff in Andre Ostermeier einen dankbaren Abnehmer zentral vor dem Tor fand.

Im zweiten Durchgang zeigte sich die Heimelf verbessert im Spiel nach vorne, musste aber früh dass dritte Tor der Gäste hinnehmen. Die Heimelf versuchte weiterhin alles und wurde nach einer knappen Stunde belohnt. Moritz Stodal antizipierte einen Pass aus der gegnerischen Abwehr und versenkte den Ball. Die nun aufkeimende Hoffnung zurück ins Spiel zu finden, machte wiederum Kim Foss zunichte, der frei vor Torwart Jannik Mies auftauchte, diesen umkurvte und den Ball ins leere Tor schob.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1