AdUnit Billboard
Fußball - Adelsheim/Oberkessach und Krautheim/Westernhausen II spielen am Samstag um den letzten freien Platz in der A-Klasse

„Für uns ist das ein Bonusspiel“

Von 
Marius Greß
Lesedauer: 
Die SpG Krautheim/Westernhausen II (am Ball Luca Jäger) spielt am Samstag gegen Adelsheim/Oberkessach um den letzten freien Platz in der Kreisklasse A Buchen. © Martin Herrmann

Showdown um den letzten freien Platz in der Kreisklasse A: Der Tabellen-13. der A-Klasse Buchen, die SpG Adelsheim/Oberkessach, trifft auf dem Sportgelände des SV Bofsheim am Samstag um 15 Uhr auf die SpG Krautheim/Westernhausen II. Während die Gäste aus dem Jagsttal mit zuletzt zwei Siegen in Folge mit deutlich mehr Selbstvertrauen in das Relegationsspiel gehen, gab es für die SpG Adelsheim/Oberkessach gegen drei Top-Teams der Liga keinen Sieg, doch zuletzt trotzte man dem Meister Rippberg/Wettersdorf-Glashofen immerhin einen Punkt ab.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Bei einem Aufstieg der SpG Sindolsheim/Rosenberg II in die Kreisliga, wäre die SpG Krautheim/Westernhausen II bei einem Sieg die fünfte zweite Mannschaft in der A-Klasse. In der Qualifizierungsrunde zu Beginn der Saison traf Krautheim/Westernhausen II auf die zweite Mannschaft von Adelsheim/Oberkessach. Dabei gab es für die Jagsttäler einen knappen Sieg. Doch beim Spiel gegen die erste Mannschaft sieht Dalibor Stupar, Abteilungsleiter des TSV Krautheim, den A-Ligisten in der Favoritenrolle: „Ich denke die Favoritenrolle liegt ganz klar bei der SpG Adelsheim/Oberkessach. Sie sind zum einen der höherklassigere Verein und zum anderen ist es immer noch eine erste Mannschaft.“ Zum bisherigen Saisonverlauf gibt Stupar an: „Im Großen und Ganzen sind wir zufrieden mit unserer Runde, vor allem wie die Mannschaft immer wieder mit Ausfällen zu kämpfen hatte und damit schlussendlich umgegangen ist. Das Relegationsspiel ist für uns ein Bonusspiel. Das haben sich die Jungs schlicht und einfach verdient.“ Mit der bisherigen Saison wird man aufseiten der SpG Adelsheim/Oberkessach sicherlich nicht zufrieden sein, doch in einem Spiel ist alles möglich. So kann man die vergangene Saison vergessen machen und sich mit einem Sieg doch noch den Klassenerhalt sichern.

Welche Mannschaft am Ende des Tages etwas zu feiern hat, bleibt abzuwarten. Aufgrund der Klassenzugehörigkeit wird Adelsheim/Oberkessach als Favorit eingestuft, doch die SpG Krautheim/Westernhausen II geht ohne großen Druck in die Partie und kann sich selbst für eine starke Saison belohnen. „Wir haben nichts geplant, aber sollte es einen Grund zu feiern geben, hoffen wir das Bofsheim genug für die erste Etappe vorrätig hat“, so Stupar.

Mehr zum Thema

Jubiläum

Legendenspiel von 1946 erlebt Revival

Veröffentlicht
Von
Nicola Beier
Mehr erfahren
Fußball

Selbstbewusst in „besonderes Spiel“

Veröffentlicht
Von
Helmut Wörrlein
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1