AdUnit Billboard
Kreisklasse A TBB - Anadolu fand schwer ins Spiel

FC Eichel gewinnt 5:0

Lesedauer: 

FC Wertheim Eichel – SV Anadolu Lauda 5:0

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Tore: 1:0 (3.) und 2:0 (13.) Heiko Albert, 3:0 (22.) Alexander Helfenstein, 4:0 (40.) und 5:0 (88.) Andre Marques Gomes. – Rote Karte: für SV Anadolu Lauda. – Schiedsrichter: Erwin Roth (Mondfeld).

Der FC Eichel (rotes Trikot) gewinnt gegen Anadolu Lauda. © Reinhold Hörner

Einen zu keinem Zeitpunkt gefährdeten Sieg fuhr die Heimelf am Sonntag ein. Bereits in der vierten Minute war Heiko Albert nach einer Helfenstein-Ecke per Kopf erfolgreich. Die FCE-Mannen blieben weiterhin tonangebend und in der 14. Minute geriet eine Abwehr Anadolus zu kurz, erneut Heiko Albert nahm sich aus 20 Metern ein Herz und der Ball schlug im Tor ein. Nach 23. Minuten war es erneut soweit und Spielertrainer Helfenstein netzte zum 3:0 ein. Dreikorn wurde freigespielt und fand Helfenstein in der Mitte, dieser vollendete. Im Anschluss gab es Chancen im Minutentakt, doch bis zum nächsten Jubel mussten die Anhänger der Heimmannschaft bis zu 40. Minute warten. Dreikorn bediente Gomes mit einem Diagonalpass und dieser blieb vor dem Tor eiskalt. Die Gäste fanden bis zur Pause überhaut nicht statt. Nach der Pause schaltete die Heimelf zwei Gänge zurück und es entwickelte sich eine offener Begegnung. Nach 65 Minuten dezimierte sich die Gäste selbst, als ein Spieler nach einem Foul noch ein paar nette Worte in Richtung des Schiedsrichters parat hatte. In der 88. Minute bediente Dreikorn Teamkollegen Gomes, der nur noch einschieben musste.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1