AdUnit Billboard

Fair-Play-Monatssieg des BFV geht nach Großrinderfeld

Von 
Bild: BFV
Lesedauer: 
© BFV

Eine außergewöhnliche Aktion machte Tim Pfundt vom TuS Großrinderfeld zum Fair-Play Monatssieger April des Badischen Fußball-Verbandes.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Im D-Juniorenspiel zwischen dem SV Königshofen II und dem TuS Großrinderfeld spielte in der 41. Minute Gästespieler Tim Pfundt in einer für den Schiedsrichter unübersichtlichen Situation den Ball mit der Hand. Daraufhin erzielte Großrinderfeld beim Stand von 3:1 für Königshofen den Anschlusstreffer zum 3:2. Obwohl das Tor für Großrinderfeld gegeben wurde, signalisierte Tim Pfundt dem Unparteiischen sofort, dass er den Ball zuvor mit der Hand gespielt hätte. Schiedsrichter Martin Michelbach bedankte sich beim Spieler für dessen faires Verhalten, nahm den Treffer zurück und meldete nach der Partie die außergewöhnlich faire Aktion im Anschluss des Spiels an den BFV. Übrigens: Am Ende drehte der TuS Großrinderfeld die Partie trotzdem noch auf 5:3. Vor dem letzten Saisonspiel der D-Junioren des TuS Großrinderfeld führte Staffelleiter Hans Kastner (rechts) nun die Ehrung für Tim Pfundt durch. Im Kreise seiner Mitspieler und Trainer nahm der Geehrte stolz seine Urkunde sowie eine Trainingsmaterialien für sein Team entgegen.

Ehrungen für faires Verhalten sind eine zentrale Säule des Fair Play-Konzeptes „selbstFAIRständlich“. Faire Gesten von Spielern, Trainern und auch Zuschauern können jederzeit formlos an den BFV (stefan.moritz@badfv.de) gemeldet werden. Bild: BFV

Mehr zum Thema

SV Sandhausen

SVS gewinnt Testspiel in Mingolsheim

Veröffentlicht
Von
Catharina Zelt
Mehr erfahren
Fußball

TV Niederstetten gewinnt und steigt in die Bezirksliga Hohenlohe auf

Veröffentlicht
Von
Nicola Beier
Mehr erfahren
Jugendvollzug Adelsheim

TVN-Junioren mit Spiel hinter Gefängnismauern

Veröffentlicht
Von
sj
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1