Fußball - Nachholspieltag in der Kreisklasse B Tauberbischofsheim / Die ersten vier Mannschaften der Tabelle treffen direkt aufeinander Es geht gleich richtig gut los

Lesedauer: 

Der am 29. November witterungsbedingt abgesagte Spieltag der Fußball-Kreisklasse B Tauberbischofsheim soll am kommenden Sonntag nachgeholt werden. Mit Ausnahem der Partie bei der SG Reicholzheim/Dörlesberg (Anstoß: 14.30 Uhr) werden alle Partien um 14.15 Uhr angepfiffen.

Für die TSG Impfingen (hier mit Mike Jung, links) und die SG Reicholzheim/Dörlesberg (hier mit Goalgetter Joachim Gattenhof) stehen gleich richtungsweisende Spiele in der Fußball-Kreisklasse B Tauberbischofsheim auf dem Programm.

© Reinhold Hörner
AdUnit urban-intext1

Da die ersten vier Mannschaften der Tabelle in direkten Duellen aufeinandertreffen, geht es in dieser Liga gleich richtig zur Sache. Die beste Ausgangsposition im Titelrennen hat sich im Herbst der FV Oberlauda erarbeitet, der als Spitzenreiter ins neue Punktspieljahr geht und nun im Heimspiel gegen die TSG Impfingen einen weiteren Aufstiegskandidaten auf Distanz halten kann. Im Hinspiel trennte man sich mit einem 0:0. Ein Unentschieden ist selbstverständlich auch jetzt wieder möglich, da eine der stärksten Heimmannschaften auf eines der besten Auswärtsteams in dieser Saison trifft.

Die SG Reicholzheim/Dörlesberg befindet sich derzeit noch in Lauerstellung, doch wenn der Mannschaft am Sonntag gegen den TSV Assamstadt II die sportliche Revanche für die 0:4-Hinspielniederlage gelingt, dann ist das Team von Trainer Toni Pfeuffer plötzlich "ganz dick" im Geschäft um einen der direkten Aufstiegsplätze.

Zu den Mannschaften, die sich Hoffnungen machen dürfen, noch einmal in die Spitzengruppe vorzustoßen, gehört der TSV Kupprichhausen. Um diese Ambitionen zu unterstreichen, sollte der TSV möglichst mit einem Dreier von seinem Gastspiel beim SV Anadolu Lauda zurückkehren. Die Heimelf benötigt allerdings noch ein paar Punkte, um sicher die Klasse zu halten, und lieferte den "Kubanern" schon im Hinspiel (4:3 für den TSV) einen großen Kampf.

AdUnit urban-intext2

Beim FC Hundheim/Steinbach II hofft man darauf, die Kurve nach oben doch noch zu kriegen. Momentan steht das Team auf einem der direkten Abstiegsplätze. Am Sonntag gastiert Türkgücü Wertheim, das in der Vorrunde die Punkte kampflos erhalten hat. Nun wird sich Türkgücü aber anstrengen müssen, denn die Kreisliga-Reserve will (und darf) keine Partie mehr absagen - sonst fliegt sie aus der Wertung.

Etwas ins Hintertreffen geraten wird am Wochenende der TSV Bobstadt, der, weil spielfrei, zum Zuschauen gezwungen ist.

AdUnit urban-intext3

Um die Blicke wieder nach oben richten zu können, müssen sowohl der FC Grünsfeld II (in Beckstein bei der SG Beckstein/Königshofen II), als auch die SG Boxtal/Mondfeld (Heimspiel in Mondfeld gegen den SV Schönfeld) am Sonntag drei Punkte holen. In der Vorrunde setzte sich die Kreisliga-Reserve souverän (6:1) durch, während die SG Boxtal/Mondfeld mit 3:1 in Schönfeld gewinnen konnte.

AdUnit urban-intext4

Den Abstand nach unten vergrößern ist dagegen das aktuelle Ziel des TSV Bettingen, der im ersten von insgesamt acht Heimspielen in diesem Frühjahr auf die in dieser Saison noch sieglose SG Heckfeld/Unterschüpf II trifft. Mit derzeit 19 Zählern beträgt der Abstand der Bettinger zum Relegationsplatz 12 momentan zwar "satte" sieben Zähler. Doch in Zeiten der "Drei-Punkte-Regelung" kann ein solcher Vorsprung auch schnell aufgebraucht sein. Das Hinspiel gewannen die Bettinger mit 2:0. uwb