AdUnit Billboard
Kreisliga

Es fehlte nicht viel zum Ausgleich

Lesedauer: 

Altheim – Eintracht Walldürn 2:1

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Altheim: A. Fitterling, Riess (72. Lauer), Volk, Stein (20. Thaqi, 76. F. Czerny), Merz, D. Czerny, O. Fitterling (84. Kappes), S. Czerny, Weber, Sans.

Walldürn: Englert, Hamberger (46. Haun), Grimm, Paffen. J. Feit (75. Kuhn-Ditter), Künzig, Fritsch (22. Grullini), Trabold, B. Feit, Leis, Golderer (86. Ekinci)..

Tore: 1:0 (16.) Simon Ehmann, 1:1 (17.) Paul Künzig, 2:1 (79.) Elias Weber. – Schiedsrichter: Timo Noe (Laudenberg).

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Die zahlreichen Zuschauern sahen ein engagiertes und spannendes Spiel. Der VfB hatte mehr Ballbesitz und erspielte sich gute Gelegenheiten. Nach einer Viertelstunde war es dann Ehmann der nach einer schönen Kombination mit Fitterling den Ball über die Linie schob. Postwendend erzielte die Eintracht den Ausgleich. In der zweiten Hälfte in ähnliches Bild. Der VfB hatte einige hochkarätige Chancen, die auch wegen dem guten Gästetorhüter nicht zum Erfolg führten. Nach einem Eckstoß für die Gastgeber war es dann Weber, der am langen Posten lauerte, und das Leder über die Linie köpfte. Die Eintracht mobilisierte danach noch alle ihre Kräfte, hatte aber nicht das Quäntchen Glück, um den erhofften Ausgleich zu erzielen.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1