AdUnit Billboard
Fußball - Frauen des FCE gewinnen in der Landesliga

Erstes Spiel, erstes Tor

Von 
wp
Lesedauer: 

FC Eichel – SpG Mückenloch/Neckargemünd 4:2

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Eichel: Winzer, Lutz, Hemmerich (52.) Pranjic), Grabinger, Deubert), Scherer, Meister ( 34. Häfner), Wosnitza, Höh, Rothammel, Reiner,

Tore: 1:0 (18.) Elena Rothammel, 2:0 (27.) Jessica Höh, 3:0 (51.) Julia Hemmerich, 4:0 (70.) Lara Pranjic, 4:1 (75.) Sophia Exner, 4:2 (80.) Katarina Zawadzki.

Nach der unerwarteten Auswärtsniederlage bei der SG Hohensachsen II (2:4) zeigte das Eichler Frauenteam nun die richtige Reaktion und setzte sich im Heimspiel gegen die SpG Mückenloch/Neckargemünd mit 4:2 durch.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Durch krankheitsbedingte Ausfälle wurde die Eichler Aufstellung kräftig durcheinander gewürfelt. Mit Elli Rothammel und Jessi Höh (beide Gastspielrecht) und die B-Juniorinnen Lara Pranjic und Viki Sendelbach im Kader wurden die Ausfälle kompensiert.

Es entwickelte sich ein flottes Spiel mit guten Kombinationen auf beiden Seiten. In der 18. Minute startete Elli Rothammel einen sehenswerten Flankenlauf über die linke Seite und schloss unhaltbar zum 1:0 ab. In der 23. und 26. Minute rettete Isi Winzer mit Glanzparaden den Vorsprung für das Heimteam. In der 27. Minute wurde Maren Scherer auf der rechten Seite frei gespielt und schlug eine gefährliche Flanke nach innen. Über Elli Rothammel kam der Ball zu Jessi Höh, die aus kurzer Distanz zum 2:0 einnetzte. In der 36. Minute zeigte Isi Winzer erneut ihr ganzes Können und parierte einen Schuss aus sieben Meter Entfernung. In der 38. Minute tuschierte der Ball den Außenpfosten nach einer sehr guten Kombination der Gäste durch die Mitte.

Direkt nach Wiederanpfiff drängten die Gäste auf den Anschluss. Allerdings gelang der Heimelf in dieser Phase das 3:0. Julia Hemmerich nutze einen verunglückte Abwehrversuch eiskalt aus und verwandelte in der 51. Minute unhaltbar. In der 70. Minute wurde Youngster Lara Pranjic von Jessi Höh hervorragend freigespielt. Mit einer schulmäßigen Ball-An- und Mitnahme ließ sie ihre Gegenspielerin stehen und ließ auch der Torfrau mit einem satten Schuss zum 4:0 keine Chance. In den letzten 20 Minuten ließen die Kräfte des Eichler Teams etwas nach und Mückenloch verkürzte noch in der 75. und 80. Minute zum Endstand von 4:2.

Nach dem Schlusspfiff war sich das Trainerteam Pfenning/Göbel/Lutz in der Analyse einig. Eine geschlossene Mannschaftsleistung mit der hervorragend aufgelegten Torfrau Isi Winzer führten zu einem verdienten Sieg. wp

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1