AdUnit Billboard
Kreisklasse A Tauberbischofsheim - Spitzenbegegnung zwischen SpG Dittwar/Heckfeld und dem SV Nassig II bereits am Freitag

Eine Siegesserien wird in Distelhausen abreißen

Von 
Kurt Fohmann
Lesedauer: 
Der SV Distelhausen (in Schwarz) will am Wochenende auch gegen die SpG Impfingen/Tauberbischofsheim II punkten (rote Trikots). Die Gäste hoffen jedoch auch auf die nächsten drei Punkte. © Reinhold Hörner

Die Spitzenbegegnung zwischen der SpG Dittwar/Heckfeld und dem SV Nassig II steigt bereits am Freitag. Beide Teams liegen punktgleich auf Tabellenrang zwei und drei. Wenn auch der Ausgang dieser Begegnung keine richtungsweisende Bedeutung haben wird, so könnte er beiden Mannschaften Rückenwind für die noch anstehenden Aufgaben verleihen. Denkbar, dass sich die Heimstärke der Gastgeber als das entscheidenden Momentum herausstellt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mit einem Kantersieg beim SV Anadolu Lauda kehrte die SpG Welzbachtal nach Hause zurück. Mit diesem Erfolg kann man den Blick wieder in Richtung Aufstieg lenken, insbesondere wenn als nächster Gegner der Tabellenletzte SpG Windischbuch/Schwabhausen II anreist. Die Gäste verloren ihr Heimspiel zwar nur knapp gegen den SV Distelhausen, dürften aber im Welzbachtal chancenlos sein. Alles andere als ein klarer Sieg der dier SpG Welzbachtal wäre eine Riesenüberraschung.

In einem weiteren Heimspiel versucht sich der FC Wertheim-Eichel von seiner Niederlage gegen die SpG Impfingen/Tauberbischofsheim II zu erholen. Allerdings kommt als nächstes der Spitzenreiter SpG Rauenberg/Boxtal ins heimische Stadion. Wenn auch die Gäste am vergangenen Mittwoch nicht über ein torloses Unentschieden gegen die SpG Dittwar/Heckfeld hinauskamen, so sehen sie sich bei dieser Begegnung in der Favoritenrolle und werden auch entsprechend die volle Punktzahl einfahren.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Mit zwei Partien im Rückstand rangiert die SpG Uissigheim II/Gamburg im unterer Tabellendrittel. Um diese unbefriedigende Situation zu verbessern, muss schnellstmöglich wieder gepunktet werden. Die beste Gelegenheit dafür bietet sich am kommenden Samstag beim Spiel gegen den FC Grünsfeld II. Die Gäste gingen in einer Torflut gegen den TSV Assamstadt II mit 0:7 unter. Dieses Negativerlebnis der Grünsfelder könnte den Gastgebern in die Karten spielen und sie besonders motivieren, weiter an der Abwärtsspirale der Gäste zu drehen.

Mit ihrem Auswärtssieg bei der SpG Windischbuch/Schwabhausen II konnte sich der SV Distelhausen wieder etwas Luft nach unten verschaffen. Ähnlich erging es dem kommenden Gegner, der SpG Impfingen/Tauberbischofsheim II , der beim FC Eichel einen so nicht erwarteten Dreier einfuhr.

Nachdem Lokalderbys wie dieses eigene Gesetze haben, ist schwer abzuschätzen welche Siegesserie anhält und welche zu Ende gehen wird. Vielleicht ebnen die Fans der Hausherren den Weg zu einem weiteren Erfolgserlebnis.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1