AdUnit Billboard
Kreisklasse B Tauberbischofsheim - Erstes Saisonspiel für die SpG Urphar/Lindelbach/Bettingen

Der Titelfavorit greift ins Geschehen ein

Von 
Kurt Fohmann
Lesedauer: 

Zwei Verlierer der letzten Wochen stehen sich bei der Begegnung des SV Nassig III und der SpG Bobstadt/Assamstadt III gegenüber. Die Hausherren kassierten im ersten Punktespiel gleich eine deftige 0:5 Klatsche gegen den aktuellen Tabellenführer SpG Schönfeld/Kleinrinderf. II. Nicht viel besser erging es den Gästen bei ihrer Heimniederlage gegen den anderen Titelfavoriten SV Uiffingen. Denkbar erscheint, dass die Gastgeber mit dem Heimvorteil im Rücken ein leichtes Chancenplus haben könnten. Auch ein Remis wäre keine Überraschung.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mit einem Sieg und einer Niederlage sind die Kickers DHK Wertheim II einigermaßen gut aus den Startlöchern gekommen. Wenn auch am vergangenen Sonntag das Stadtderby gegen den FC Eichel II knapp verloren ging, ist man bei den Hausherren guten Mutes, den Fans weiterhin ansehnlichen Fussball zeigen zu können. Dies kann das Team um Erich Meisner und Fabian Kratschmann gegen den anreisenden Tabellenführer SpG Schönfeld/Kleinrinderfeld II gleich unter Beweis stellen. Die Fakten sprechen allerdings klar für die Gäste.

Kickers DHK Wertheim II (in Blau) stehen vor einer schweren Aufgabe. © Hörner

Die SpG Unterschüpf/Kupprichhausen II findet sich nach einem Spiel mit einem Unentschieden im Tabellenmittelfeld. Sicherlich ist dies noch kein Gradmesser für die weitere Zukunft, doch dürfte man sich gegen den als Tabellenvorletzter anreisenden 1. FC Umpfertal II in der Favoritenrolle sehen. Nachdem Lokalderbys eigene Gesetze haben, könnte den Gästen möglicherweise auch eine Überraschung gelingen.

Ihren ersten Auftritt hat die SpG Urphar/Lindelbach/Bettingen – und das gleich gegen den Stadtrivalen die SpG Vikt.Wertheim II/Grünewört. Nachdem die Hausherren zu den erklärten Titelfavoriten gehören, haben sich die Gäste einen guten Mittelfeldplatz als Ziel gesetzt. Unter dieser Prämisse wäre alles andere als ein Sieg für die Gastgeber schon eine Überraschung. Vielleicht können die Gäste aber auch davon zehren, dass sie bereits ein Spiel absolviert haben und somit schon Wettkampferfahrung haben. Letztendlich dürfte sich aber wohl die Klasse der Platzherren durchsetzen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1