Fußball Angriff auf Tabellenplatz zwei

Lesedauer: 

Der Start in die Rest-Saison der Frauenfußball-Bundesliga hätte für die TSG Hoffenheim kaum besser laufen können. Mit einem 6:0-Erfolg gegen Leverkusen im Rücken tritt die Mannschaft von Chef-Trainer Gabor Gallai nun am Sonntag, 14. Februar, um 14 Uhr beim VfL Wolfsburg an. Im direkten Duell wollen die Hoffenheimerinnen, die derzeit den dritten Platz belegen, zum Angriff auf den zweiten Rang ansetzen.

AdUnit urban-intext1

Der Trainer zeigt sich dabei optimistisch: „ Die Mannschaft glaubt an den Fußball, den wir spielen, und strahlt Sicherheit aus. Außerdem sind alle Spielerinnen unglaublich gierig und wollen immer weitermachen, egal wie es steht.“

Am Sonntag geht es nun gegen den amtierenden Meister und Pokalsieger, der sehr viel Erfahrung und individuelle Klasse mitbringt. „Wolfsburg hat viel Tempo nach vorne und spielt vor allem sehr variantenreich. Zudem ist die Mannschaft sehr druckresistent und lässt sich von Pressing kaum aus der Ruhe bringen. Der Tabellenzweite wird gegen uns gewinnen müssen, um die Chance auf die Meisterschaft zu wahren. Mit diesem Druck wissen die Wölfinnen aber sicherlich umzugehen“, so Gallai,