Kreisklasse B Tauberbischofsheim - Spitzenreiter Impfingen tut sich gegen Wittighausen/Zimmern schwerer als erwartet Am Ende macht’s die technische Überlegenheit

Lesedauer: 
Obwohl sich Spitzenreiter Impfingen mit Wittighausen (blaues Trikot) schwer tat wurde die TSG ihrer Favoritenrolle mit 2:0 am Ende doch gerecht © Corvin Schmid

Hundh./St. II – Uissig./G. II 4:0

AdUnit urban-intext1

Tore: 1:0 (13.) und 2:0 (29.) jeweils Kevin Völk, 3:0 (63.) Michael Lutz, 4:0 (79.) Dominik Christoph.

Nach ausgeglichenem Beginn bekamen die Gäste nach zehn Minuten ein leichtes Übergewicht. Doch Kevin Völk schockte VfR Uissigheim/Gamburg II in der 13. Minute mit einem Traumfreistoß zum 1:0. Der agile A-Jugendspieler des FC Hundheim/Steinbach versenkte auch in der 29. Minute zum zweiten Mal mit einem wuchtigen Schuss den Ball in den Maschen. Danach war das Spiel bis zum Halbzeitpfiff relativ ausgeglichen.

Nach dem Seitenwechsel drückte der Tabellenfünfte vehement auf den Ausgleich, ohne sich jedoch große Chancen zu erspielen. Nach schöner Vorarbeit von Dirk Hilgner schob Michael Lutz den genauen Rückpass zum 3:0 ins Tor. Den Schlusspunkt setzte Dominik Christoph in der 79. Minute, der ein kluges Zuspiel von Christian Münkel zum 4:0 einnetzte. Am Ende war es ein verdienter Sieg für die Gastgeber, die hinten wenig zuließen und vorne dafür umso effizienter agierten.

AdUnit urban-intext2

Wittigh./Zi. II – TSG Impfingen 0:2

Tore: 1:0 (16.) und 2:0 (88.) beide Max Weiske.

AdUnit urban-intext3

Der Spitzenreiter tat sich im Duell mit dem Tabellenletzten deutlich schwerer als erwartet, konnte jedoch auf seine technische Überlegenheit bauen und erzielte so nach einem schönen Passspiel durch Max Weiske in der 16. Minute den Führungstreffer. Die Heimelf ließ sich dadurch aber nicht entmutigen und war erpicht darauf, wenigstens einen Punkt aus diesem Heimspiel mitzunehmen. Auch in der zweiten Spielhälfte hielten sie leidenschaftlich gegen die offensiv starken Gäste und hatten in der 70. Minute Pech, als ein Torschuss auf der Linie geklärt wurde. In der 88. Minute entschied der Doppeltorschütze schließlich die Partie nach einem Konter für die TSG Impfingen.

AdUnit urban-intext4

Untersch./K. II – Bobst./Ass. III 1:0

Tor: 1:0 (13.) Achim Schyle. – Besonderes Vorkommnis: Rote Karte (84.) für Daniel Heffner (TSV Unterschüpf/Kupprichhausen II) nach grobem Foulspiel.

Schon früh zeigte sich, dass der Trainer Matthias Bahner seine Mannschaft gut auf die Partie eingestellt hatte. Gerade in der Defensive stand sie äußerst kompakt und gab den Gästen kaum Möglichkeiten zum Abschluss zu kommen. Achim Schyle sorgte zudem in der 13. Minute durch einen Kopfball nach einer schönen Ecke von Sascha Hasenfuß für die Führung auf heimischem Rasen. Die Gäste beanspruchten zwar in weiten Teilen des Spiels den Ball für sich, kamen dem Tor aber zumeist nicht näher als 25 Meter. In der zweiten Spielhälfte brachte ein guter Konter fast die Vorentscheidung für die Heimelf, der Ball fand aber nicht den Weg ins Tor der Gäste. So war es letztendlich der hervorragend aufgelegte Keeper der Gastgeber, welcher nicht nur die beste Chance der Gastgeber vereitelte, sondern auch noch den Nachschuss aus kurzer Distanz parieren konnte und damit die zuvor gute Leistung seines Teams mit einem Sieg belohnte.

Schönfeld – Vikt. Wert. II/Gr. 2:2

Tore: 1:0 (31.) Lukas Kraft, 1:1 (38.) Andreas Sachnjuk, 2:1 (55.) Max Lesch, 2:2 (83.) Andreas Sachnjuk.

Die Partie entwickelte sich, trotz dem schlechten Wetter, zu einem flotten Fußballspiel. Die Heimmannschaft hatte in der ersten Halbzeit starken Gegenwind, spielte sich aber dennoch einige Torchancen heraus. Es dauerte aber bis zur 31. Minute bis durch einen schön vorgetragenen Spielzug über rechts eine Hereingabe von Jens Siedler ihren Abnehmer Marius Heck fand. Nachdem dieser lediglich das Aluminium traf, konnte Lukas Kraft schließlich den Abpraller einnetzen. Die Gäste nutzten ihren Rückenwind, wodurch der Spielführer Andreas Sachnjuk eine Unachtsamkeit der Heimelf zum Ausgleich ausnutze. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte kam die Heimelf noch auf etliche Torchancen, scheiterte aber immer vor dem Tor der Gäste. Zu Beginn der zweiten Hälfte drückten die Gastgeber massiv in die gegnerische Hälfte und durfte sich deshalb in der 55. Minute durch Max Lesch mit einem fulminanten Volleyschuss nach schöner Hereingabe von Sebastian Kraft für ihre Bemühungen selbst belohnen. Danach kam aber der Gegner besser ins Spiel und in der 83. Minute verwandelte wiederrum Spielführer Andreas Sachnjuk einen berechtigten Elfmeter zum verdienten Ausgleich.

SpG Urphar/L./B. – Boxtal II/M. 1:0

Tor: 1:0 (15.) Marius Valderrama.

Zu dieser Partie war bis Redaktionsschluss kein Spielbericht zu bekommen.

SV Uiffingen – FV Brehmb. II 1:6

Die Gäste gingen schon früh in der ersten Halbzeit in Führung und baute diese trotz einer couragierten Leistung der Heimelf zum 2:0-Halbzeitstand aus. Nach dem Seitenwechsel präsentierten sich die Gastgeber in den ersten 15 Minuten besser und erzielten in der 50. Spielminute den Anschlusstreffer. Ein Torwartfehler ermöglichte den Gästen nicht nur die 3:1-Führung, sondern brach auch die gute Moral der Heimelf. Diese leistete im Folgenden kaum noch Gegenwehr, so dass die Gäste bis zum Abpfiff auf einen beachtlichen Endstand von 1:6 kamen.