AdUnit Billboard
Relegation - Spielgemeinschaft gewinnt deutlich mit 3:0 gegen Krautheim/Westernhausen II und rettet die Klasse

Adelsheim/O. bleibt A-Ligist

Von 
Maren Greß
Lesedauer: 
Allen Grund zu jubeln hatte am Samstagnachmittag die SpG Adelsheim/Oberkessach. Der A-Ligist gewann gegen Krautheim/Westernhausen II und rettete damit die Klasse. © Martin Herrmann

SpG Adelsheim/Oberkessach – SpG Krautheim/Westernhausen II 3:0

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Adelsheim/Oberkessach: Dikel, Henninger, Knörzer, Engels (86. Weber), Schmidt (67. Hofmann), Wiedemann, Rese, Eckert, Gorr, Schneider, Gaukel (90. +3 Berberich).

Krautheim/Westernhausen II: Stauch, J. Jäger, Geldenboth, Kreiber (78. M. Burkert), Geiselhardt, A. Burkert (86. Yankuba), Filser (78. Dejna), Trawally (37. Rehrauer), L. Jäger, Ostertag, Zürn.

Mehr zum Thema

Jubiläum

Legendenspiel von 1946 erlebt Revival

Veröffentlicht
Von
Nicola Beier
Mehr erfahren
Legendenspiel

Legendenspiel in Buchen: Team Odenwald setzt sich durch

Veröffentlicht
Von
Klaus Narloch
Mehr erfahren

Tore: 1:0 (1.) Nicola Eckert, 2:0 (67.) Marco Henninger, 3:0 (84.) Daniel Hofmann. – Schiedsrichter: Joachim Balles (Schloßau). – Zuschauer: 500 in Bofsheim.

Die SpG Adelsheim/Oberkessach spielt auch in der nächsten Saison in der Fußball-Kreisklasse A Buchen. 3:0 gewann das Team von Spielertrainer Joachim Dikel am Samstagnachmittag gegen die SpG Krautheim/Westernhausen II auf dem Sportplatz des SV Bofsheim.

Und dass der A-Ligist unbedingt dieses Spiel gewinnen und die Klasse halten wollte, zeigte sich gleich zu Beginn. Mit dem ersten Spielzug machte Adelsheim/Oberkessach den Führungstreffer. Nicola Eckert drückte eine Hereingabe von rechts nach gerade einmal zehn Sekunden über die Linie – 1:0.

Chancenplus

In der Folge hatte der A-Ligist mehr Chancen. Wieder war es Eckert, der Krautheim/Westernhausens Torwart Stauch umkurvte, der Winkel wurde für einen direkten Torabschluss dann aber zu spitz, und die Hereingabe knallte an den Pfosten. Das hätte in der 22. Minute das 2:0 sein müssen. So ging es nur mit der 1:0-Führung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel hatte Steffen Ostertag die an diesem Tag beste Chance für die Jagsttäler, als sein Schuss knapp neben dem Kasten landete (50.). Das Spiel wurde nun zunehmend ruppiger, die Fouls nahmen zu.

Kurios wurde es dann in der 61. Minute: Der Ball lag augenscheinlich im Tor der SpG Krautheim/Westernhausen II, der Schiedsrichter gab zunächst den Treffer. Der B-Ligist protestierte, nach Inspektion des Netzes nahm Joachim Balles den Treffer zurück. Es blieb beim 1:0 für die SpG Adelsheim/Oberkessach. Sechs Minuten später war der Ball dann aber wirklich drin: SpG-Keeper Christoph Strauch hält zweimal gut, wehrt den Ball aber vor die Füße von Marco Henninger ab, der nur noch zum 2:0 einschieben muss.

Der A-Ligist war weiterhin die spielbestimmende Mannschaft, der nächste Treffer nur noch eine Frage der Zeit. Nicola Eckert startete in der 83. Minute einen Sololauf, legte quer auf Daniel Hofmann ab, der den Ball zur 3:0-Führung über die Linie schob. Adelsheim/Oberkessach vergab gegen Ende noch einige gute Möglichkeiten, es blieb aber beim 3:0.

„Ich bin sehr froh, dass wir nicht abgestiegen sind“, zeigte sich Trainer Joachim Dikel nach dem über 90 Minuten durchaus verdienten Sieg seiner Mannschaft deutlich erleichtert.

Redaktion Im Einsatz für die Redaktionen Buchen und Sport

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1