AdUnit Billboard
Fechten - Florett-Weltcupturnier in Tauberbischofsheim

Weltmeisterinnen und Olympiasiegerinnen am Start

Lesedauer: 
Der Doppelerfolg an Ostern von Anne Sauer (r.) und Leonie Ebert in Belgrad macht Hoffnung für den Heimweltcup in Tauberbischofsheim. © DFeB

Zwei hochkarätige Weltcupturniere der Fechterinnen und Fechter finden in den kommenden Wochen in Deutschland statt – eines davon in Tauberbischofsheim. Die besten Florett-Fechterinnen der Welt (es sind Weltmeisterinnen und Olympiasiegerinnen am Start) kreuzen vom 29. April bis zum 1. Mai im Bundesstützpunkt an der Tauber die Klingen. Zwei Wochen später duellieren sich die besten Degen-Fechter der Welt in Heidenheim.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Nach dem Doppelsieg beim Weltcup in Belgrad über Ostern (wir berichteten) werden die für Werbach startenden Anne Sauer und Leonie Ebert auch in Tauberbischofsheim an den Start gehen. Dazu fechten weitere 18 Deutsche am Freitag und Samstag (jeweils ab 9 Uhr).

Der Sonntag gehört den Mannschaften: Auch hier haben die Deutschen in Belgrad „sehr gut performed“ – sie wurden Zweiter hinter Frankreich. Nach zwei verpassten Olympischen Spielen wollen sich die Florett-Frauen 2024 unbedingt für Olympia in Paris qualifizieren. Ab dem späten Vormittag geht es in die entscheidende Phase des Turniers.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1