Fechten Rico Braun auf Platz 26

Lesedauer: 

Von einem Schritt nach vorn sprach Bundestrainer Mario Böttcher nach Ende des Herrendegen-Weltcups in Legnano. Fünf deutsche Degenspezialisten hatten in der italienischen Stadt nordwestlich von Mailand den Sprung in die Hauptrunde geschafft: Stephan Rein, Niklas Multerer (beide Heidenheim), Rico Braun (Tauberbischofsheim), Lukas Bellmann und Richard Schmidt (Offenbach). Rico Braun verpasste nach einer 12:15-Niederlage gegen Weltmeister Paolo Pizzo (Italien) den Einzug ins Achtelfinale. "Die Jungs haben sich gut präsentiert und gezeigt, dass sie sich weiter verbessern", sagte Bundestrainer Böttcher. Braun wurde am Ende 26. und damit drittbester Deutscher. owo