AdUnit Billboard
Fechten

Damendegen-Team überrascht

Von 
isk
Lesedauer: 

Im estnischen Tallinn traf sich die Degen-Elite der Damen zum ersten Weltcup der Saison. Die deutsche Mannschaft mit Alexandra Ndolo, Alexandra Ehler (beide Leverkusen) und Nadine Stahlberg (Heidenheim) sowie Laura Wetzker (Leverkusen) hatte einen ganz starken Tag erwischt und belegte hinter Russland Rang zwei.„Das war ein unglaublich starker Tag von unseren Fechterinnen“, erklärt DFB-Sportdirektor Sven Ressel. „Entgegen der PotAS-Analyse konnte unser Damendegen-Team zeigen, dass es eben doch enormes Potential besitzt.“ Zeitgleich fand im schweizerischen Bern das Herrendegen-Pendant statt: Bei dem mit über 260 Teilnehmern stark besetzten Weltcup erreichte Routinier Richard Schmidt (Fecht-Club Tauberbischofsheim) im Einzel Platz 19.. Im Team-Wettbewerb der Herren scheiterte die deutsche Herrendegen-Mannschaft viel zu früh am späteren Bronze-Gewinner Japan und wird am Ende 14. von 33 Teams. isk

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1