Frankenfestspiele Röttingen „Manche mögen’s heiß“ im Sommer 2021 auf Burg Brattenstein

Lesedauer: 
Das Stück „Sugar - Manche mögen’s heiß“ feiert am 17. Juni 2021 Premiere bei den Festspielen Röttingen. © Dr. Michael Gura

Im Sommer 2021 können sich die Besucher auf eine „heiße“ Spielzeit mit einem höchst unterhaltsamen und musikalisch geprägten Programm freuen. Nach dem Hit-Musical „Hello, Dolly!“ kommt nun in Röttingen ein weiterer Broadway-Klassiker auf die Bühne, der mit rasantem Witz, schwungvollem Tanz und mitreißender Musik das Publikum begeistern wird.

AdUnit urban-intext1

Das humorvolle Erfolgsmusical „Sugar - Manche mögen’s heiß“ (Premiere 17. Juni 2021) basiert auf der wohl schönsten Filmkomödie überhaupt. Billy Wilders „Some Like It Hot“ mit Marilyn Monroe, Tony Curtis und Jack Lemmon reizt auch heute noch zu herzhaftem Lachen. Die herrlich swingende Musik von Komponist Jule Styne und das temporeiche Buch von Peter Stone lassen die wilden 20er Jahre wieder aufkeimen und sorgen für flotte Unterhaltung.

Ebenfalls für flotte Unterhaltung sorgt die Operette „Orpheus in der Unterwelt“ (Premiere 1. Juli 2021) von Jacques Offenbach. Freuen Sie sich auf eine eigens für Röttingen geschaffene Fassung mit vergnüglichen Anspielungen auf Röttingen, Franken und Bayern. Im Zentrum dieser köstlichen Parodie auf die griechische Göttersage steht die verkorkste Ehe von Orpheus und Eurydike. Eurydike, die von ihrem Liebhaber Pluto, dem Herrn der Hölle, entführt wurde, soll durch Orpheus von den Göttern zurückgefordert werden, damit das Ansehen der Antike nicht beschädigt wird. Der von Jupiter herbeizitierte Pluto leugnet, Eurydike je gesehen zu haben. Um der Sache auf den Grund zu gehen, begibt sich die gesamte Göttergesellschaft in die verruchte Unterwelt. Jacques Offenbach ist in dieser Operette nichts heilig: Die Götterfiguren der Antike werden von ihrem Sockel gestoßen und in ihren allzu menschlichen Schwächen gezeigt. Der „Mozart der Champs-Élysées“, wie Offenbach in Paris genannt wurde, ist ein Garant für mitreißende, tänzerisch wirbelnde Melodien und hat mit dieser amüsanten Travestie ein wahres Meisterwerk geschaffen. Wohl jeder kennt und liebt den berühmten Can-Can beim Höllenfest des Pluto und das Lied des Styx „Als ich einst Prinz war von Arkadien“.

Ein weiterer Kinohit „Ziemlich beste Freunde“ aus dem Jahr 2012, der weltweit für Begeisterung gesorgt hat, kommt als gleichnamige Komödie auf die Röttinger Festspielbühne (Premiere 8. Juli 2021). Die Geschichte dieses humorvollen und eindringlichen Films, der auf der Autobiografie des aus adliger Familie stammenden ehemaligen Geschäftsführers der Champagnergesellschaft Pommery, Philippe Pozzo di Borgo, basiert, hat der erfolgreiche Autor René Heinersdorff für die Bühne neu geschrieben. Seine neue Umsetzung wird auf Burg Brattenstein frisch inszeniert gezeigt. Freuen Sie sich darauf, mitzuerleben, wie zwei gegensätzliche Welten - die des vom Kopf abwärts querschnittsgelähmten, reichen gebildeten Mannes und die des jungen Mannes, der gerade aus dem Gefängnis entlassen wurde - auf höchst amüsante Weise zusammenprallen und eine besonders außergewöhnliche Freundschaft entsteht. Diese Komödie ist trotz des ernsten Hintergrunds ein Riesenspaß für die Zuschauer. Sie rührt zu Tränen und ist zugleich von unwiderstehlicher Komik.

AdUnit urban-intext2

Neben den drei Stücken präsentieren die Frankenfestspiele Röttingen auch wieder zahlreiche Konzerte, darunter den „Heeresmusikkorps Veitshöchheim“ am 8. Juni 2021. Nach dessen grandiosen Konzerten in 2018 und 2019 kann man auf einen wiederholt hervorragenden Abend gespannt sein. Absolutes Konzerthighlight sind Wortakrobat Willy Astor und Freunde mit „The Sound of Islands“ am 11. August 2021. Auch der „Festspiel-Cocktail“ lädt am 25. Juli 2021 wieder zum Genuss in den Burghof ein. Bei diesem musikalischen Abend mit dem Ensemble der Frankenfestspiele können sich Zuhörer auf ein Überraschungspaket aus Musical, Operette und Evergreens freuen. Das Ensemble zeigt sein Können in ungezwungener Atmosphäre.

Im Vorverkauf steht zunächst eine reduzierte Anzahl an möglichen Plätzen zur Verfügung, um eventuelle Corona-Auflagen zu erfüllen. Sobald feststeht, dass unter normalen Bedingungen gespielt werden kann, werden die Kartenkontingente erhöht. Gruppenbestellungen wenden sich bitte direkt an die Tourist-Information Röttingen. Die Konzerte des Heeresmusikkorps Veitshöchheim und von Willy Astor sind unter Corona-Auflagen aktuell ausverkauft. Sie können sich auf eine Warteliste eintragen lassen. Sofern „coronafrei“ gespielt werden kann, können wieder Karten gebucht werden. red

AdUnit urban-intext3

Inhaber der FN-Card PREMIUM erhalten beim Kauf von Tickets 10 Prozent Rabatt - ausgenommen sind Gastkonzerte. Karten gibt es in den Kundenforen der FN. Pro FN-Card PREMIUM können immer nur zwei Tickets rabattiert werden.

AdUnit urban-intext4