Speyer

Altstadtfest Drei neue Locations und ein Entenrennen locken

„Schorlekönige“ nehmen sich jetzt des Fischmarkts an

Archivartikel

Speyer.Wer am Sonntag kommt, der kommt zu spät. Das sollten sich die badischen Gäste merken, die das Speyerer Altstadtfest lieben. Denn nur am Freitag und Samstag, 7./8. September, verwandelt sich die Altstadt wieder in eine Feiermeile – schon zum 43. Mal . Offizielle Eröffnung ist am Freitagabend, 19 Uhr, auf dem Fischmarkt. 61 Anbieter machen mit, Entenrennen und Kinderaltstadtfest sollen den Nachwuchs begeistern.

Vorschusslorbeeren gab es für die Anbieter – ehrenamtlich oder kommerziell – und für die Anwohner von Dezernentin Stefanie Seiler (SPD). Sie zeigte sich froh über das Entgegenkommen und die Unterstützung. Besonders begrüßenswert sind die Neuzugänge. Dabei hob Seiler neben dem Tierschutzverein und der Haar-Galerie Enzo die Speyererin Maria Cairo hervor. „Sie öffnet ihren privaten Hof in der Hasenpfuhlstraße“, wies die Dezernentin auf das bürgerschaftliche Engagement im Sinne der Geselligkeit hin.

Marktmeisterin Eva Wöhlert äußerte sich angetan über die Vielfalt, die beim Altstadtfest angeboten werden kann. Musik an mehreren Standorten spielt eine nicht unwesentliche Rolle. Allen voran wies Wöhlert auf einen neuen Betreiber der Fischmarkt-Bühne hin. Die Jungunternehmer der „Schorlekönig GmbH“ haben ihr Debüt bei der Kaisertafel gegeben und werden das Publikum auf dem Fischmarkt mit Getränken versorgen und an beiden Abenden auch mit der entsprechende musikalischen „Garnitur“.

In der Retscherruine wird der Rockmusikerverein für Live-Beschallung sorgen. „Das im Ehrenamt zu organisieren, ist schwierig. Daher gilt den Helfern unser Dank“, stellt Wöhlert heraus. Von zünftigen Klängen über irische Weisen bis zu sattem Rock reicht das Gesamtreper-toire beim Altstadtfest. Ein Höhepunkt sei der Auftritt der „Livin Music Family“ am Samstagabend beim Altstadtrock auf der Domwiese.

Kinder spielen im Klosterhof

Schön ist, dass die Schwestern des Klosters St. Magdalena ihren Hof zur Ausrichtung des Kinderaltstadtfests zur Verfügung stellen. Von 14 bis 18 Uhr kann der Nachwuchs dort Spiele-Abenteuer erleben. Zwischendurch ist ein Abstecher zum Hasepiehler Entenrennen drin. Zieleinlauf für „Leo Löscher“ – so der Name der Rennente – ist bei Klein-Venedig. „Ein richtiges Idyll über dem Speyerbach“, so Wöhlert. Binnen drei Tagen seien die Rennenten ausverkauft gewesen, so Seiler.

Was die Sicherheit angeht baut die Stadt gemeinsam mit der Polizeiinspektion auf die vergangenen Jahre. Wieder werden Fluchtwege sichtbar ausgeschildert, es wird an vier Stellen Kameraüberwachung geben. Jugendschutzkontrollen durch Fußstreifen kündigte Revierleiter Stephan Weber zudem an. Generell sagt er: „Was die Kriminalität angeht, ist das Altstadtfest unproblematisch.“

Am Samstag beginnt das Fest mit dem Weißwurstfrühstück (Skiclub) oder Schafskopfturnier (Fanfarenzug) um 10 Uhr. mus

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional