Schwetzingen

Geschäftsleben Decathlon gibt Sportartikeln zweite Chance

Günstig und nachhaltig

Das französische Sportunternehmen Decathlon bietet regelmäßig in der Schwetzinger Filiale retournierte Sportartikel zum Wiederverkauf an. Das Projekt “Zweite Chance – Second Life” wurde von der Filiale in Zusammenarbeit mit dem dortigen Logistikzentrum ins Leben gerufen, teilt das Unternehmen mit. Durch die Aktion möchte Decathlon zum einen unnötigen Müll vermeiden, indem es Sportartikel, die noch in Takt sind, nach einhergehender Prüfung zum Wiederverkauf anbietet. Zum anderen möchte man den Kunden eine günstige Einkaufsmöglichkeit anbieten.

Wenn die neueste Errungenschaft, etwa ein Fahrrad, in der falschen Größe oder Farbe nach Hause kommt oder es sitzt es sich einfach nicht so gut wie gedacht, kommen diese oft kaum benutzten Drahtesel mit leichten Gebrauchs- oder Schönheitsfehlern vereinzelten Flecken zu Decathlon zurück.

Anstatt die Fahrräder zu entsorgen, werden alle Produkte im Servicecenter des Logistikzentrums auf Funktionalität und Sicherheit überprüft und anschließend zu einem günstigeren Preis den Kunden wieder zum Verkauf angeboten. Die Umtausch- und Garantieleistungen sind die Gleichen, wie bei allen neuen Artikeln. Das Angebot wird aktuell um weitere Sportartikel wie Zelte, Kajaks und noch einigen anderen Sportprodukten vergrößert. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional