Schwetzingen

Melanchthonhaus Mezzosopranistin Astrid Bohm spürt dem emotionalen Gehalt des Liedguts aus dem 19. Jahrhundert nach / Gefühlsinnige Intensität wird spürbar

Emotionen bis hin zur Todessehnsucht

Archivartikel

Gleich zweisprachig spürte Mezzosopranistin Astrid Bohm dem emotionalen Gehalt des Liedguts aus dem 19. Jahrhundert nach: auf Deutsch und auf Italienisch. In wenigen Takten gelang es ihr, eine weite Gefühlslandschaft durchzumessen, wobei sie vom italienischen Pianisten Nazareno Ferrugio, der Konzerte in New York, London, Sidney und in vielen anderen Städten der Welt gibt, kongenial begleitet

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3947 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional