Reilingen

Ferienprogramm Dreitägiger Tonworkshop für Kinder und Jugendliche / Kreativität steht im Mittelpunkt / Handwerkliche Kenntnisse vermittelt

So läuft der Reilinger Hase in der Töpferwerkstatt

Archivartikel

Reilingen.Nach dem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr stand wieder ein dreitägiger Tonworkshop im Ferienprogramm für Reilinger Kinder- und Jugendliche. Auch diesmal fand der Workshop in Kooperation mit Terra Potta in der Reilinger Zeppelinstraße statt. Betreut wurden die zwölf Teilnehmer von Eveline Bareiß und Prof. Josef Walch.

Das Wetter erlaubte es, im Freien zu arbeiten. Der sehr atmosphärische Hof der Reilinger Töpferwerkstatt ist dabei eine optimale Umgebung.

Das Arbeiten mit Tonplatten stand diesmal im Mittelpunkt und Eveline Bareiß und Josef Walch gelang es ganz ausgezeichnet, in einer lockeren und spielerischen Atmosphäre die Jugendlichen an die Arbeit heranzuführen, grundlegende handwerkliche Kenntnisse zu vermitteln, aber auch zu gestalterischen Experimenten anzuregen.

Kacheln und Gefäße verziert

Mit Ornamenten verzierte Kacheln und Gefäße, die mit farbigen Engoben bemalt wurden, waren das Ergebnis der Arbeit. Dazu kamen für die Kinder erste Versuche der Arbeit mit der Töpferscheibe, was auf Anhieb zu gelungen Ergebnissen führte, teilen die Veranstalter des Workshops mit.

Aber nicht nur „große Dinge“ wurden gestaltet, auch kleine Hasen, deren Formen ein hohes Maß an feinmotorischer Fertigkeiten verlangt, entstanden nach dem Reilinger Motto „So läuft der Hase“. Wesentlicher Teil der Arbeit waren aber auch das Sprechen über die entstandenen Objekte, das Vermitteln positiver Kritik, was zu dem einhelligen Wunsch führte: „Fortsetzung im nächsten Jahr.“ jw

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional