Reilingen

Obst- und Gartenbauverein Kindergärten bauen fantasievolle Gefährte für spannende Regatta / Zahlreiche Schaulustige fiebern am Ufer mit

Fröschegruppe jubelt am Kraichbach

Archivartikel

REilingen.Welches Boot schafft es bei der Kinderregatta als erstes ins Ziel? Das „Tischlein deck dich“, das „Storchennest“, das „Ufo“ oder vielleicht doch die „Dicke Anna“? Schon bevor die selbstgebauten Konstruktionen der Reilinger Kindergärten das Kraichbachwasser überhaupt berührten, waren Kinder, Eltern und Erzieherinnen bereits mächtig aufgeregt. Mit einem Geschenk der Firma ABG Torsten Ulbricht wurde jedoch allen die Zeit bis zum Start etwas verkürzt und die Kinder freuten sich über die leuchtend gelben Turnbeutel.

Der Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins, Karl Bickle, freute sich sehr, dass wieder alle Reilinger Kindergärten mit am Start waren und das teilweise sogar mit mehreren Booten. 18 an der Zahl gingen an den Start und lieferten sich ein spannendes Rennen. Kaum im Wasser, setzte sich das „Storchennest“ deutlich an die Spitze und baute rasch seinen Vorsprung aus. Schnell hörte man erste Jubel-Rufe, bis sich der Spitzenreiter in einer Alge festfuhr und von seinen Kontrahenten überholt wurde.

Applaus für den Sieger

Damit keines der liebevoll gebauten Wasserfahrzeugen verloren ging, schipperten Katharina und Karl Grübel mit ihrem Schlauchboot der Flotte hinterher und sammelten alle Ausreißer wieder ein. Der Bauchlauf war zu dieser Zeit von unzähligen Zuschauern gesäumt, die ihre Schiffe nicht aus den Augen ließen. Dabei wurde sie Spannung bis zum Ende aufrechterhalten und von spektakulären Überholmanövern gezeichnet. Als das rautenförmige Boot der Fröschegruppe des St.-Josef-Kindergartens mit großem Vorsprung in Sicht kam, war die Freude groß, doch beim Zieleinlauf legte es nochmals eine kleine Pause ein und schwamm erst weiter, als sich die Mitstreiter näherten. Der Sieger wurde mit großem Applaus empfangen und von der zweiten Vorsitzenden Brigitte Kneis dokumentiert. Auch allen anderen Startern winkte im Ziel ein herzliches Willkommen und danach freuten sich alle auf die nahende Siegerehrung.

Allerdings brauchten die Kinder nach diesem aufregenden Rennen erst mal eine Stärkung und ließen sich danach ein hübsches Luftballontier basteln. Bereits am Mittag konnten sich die Kinder beim Obst-und Gartenbauverein kreativ zeigen und ihren eigenen Blumentopf bemalen.

Mit dem Eintreffen von Bürgermeister Stefan Weisbrod begann dann auch die heiß erwartete Siegerehrung, bei der die drei Erstplatzierten – St. Josef-Kindergarten/Fröschegruppe, Postillion/„Tischlein deck dich“ und St. Josef-Kindergarten/Schmetterlingsgruppe – ein Spiel erhielten. Auf Rang vier folgten der Oberlin-Kindergarten/Storchengruppe und auf Platz fünf Postillion/Schlange.

Weiterhin bekam jeder Kindergarten eine Tasche mit dem Reilinger Wappen darauf, die mit Überraschungen für die Kinder gefüllt war. Auch alle anwesenden Kindergartenkinder erhielten eine Geschenktüte vom Obst- und Gartenbauverein und zeigten sich voller Stolz, dass sie auch dieses Jahr wieder dabei sein durften.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional