Lokalsport

2. Fußball-Bundesliga Sandhausens Neu-Trainer Michael Schiele erlebt einen schlechten Einstand / 1:4-Niederlage gegen Erzgebirge Aue

Beim SVS liegen die Nerven blank

Archivartikel

Wie angespannt die Stimmung im Lager des SV Sandhausen sein muss, sickerte erst 45 Minuten nach der 1:4-(1:2)-Niederlage gegen den FC Erzgebirge Aue durch (wir berichteten online). Da blinkte am Samstagnachmittag die Nachricht von SVS-Pressesprecher Markus Beer auf den Smartphones der Reporter auf, dass es ausnahmsweise keine Spielerinterviews geben werde.

Aufgrund der Corona-Pandemie

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4109 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional