Ketsch

Naturschutzbund Nabu-Sprecher Uwe Heidenreich und Jagdpächter Gerhard Herm haben das seltene Tier nun auch in der Kurpfalz entdeckt / Possierliche Plagegeister

Waschbär läuft auf Rheininsel vor die Linse

Archivartikel

Region.Sie sehen putzig aus, sind aus vielen amerikanischen Filmen bekannt und nun auch in den regionalen Wäldern angekommen - eine Nachtsichtkamera "erwischte" kürzlich einen Waschbären, der auf der Ketscher Rheininsel unterwegs war. "Damit haben wir den Beweis dafür, dass die Tiere sich auch in unseren Gefilden aufhalten", sagt Uwe Heidenreich, Vorstandsmitglied im Naturschutzbund (Nabu) - Gruppe

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2735 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional