Ketsch

Central Kino Dokumentarfilm „True Warriors“ über Selbstmordattentat in Kabul / Im Anschluss Gespräch mit dem Regisseur, dessen Großmutter in der Gemeinde wohnt

Schenck: Es ist unsicherer geworden

Archivartikel

Ketsch.„True Warriors“ – klingt ein wenig nach einem knallharten Actionstreifen, der im Central Kino am Montag, 17. September, um 19.30 Uhr gezeigt wird. Tatsächlich nimmt sich der Dokumentarfilm den sehr persönlichen Geschichten der Menschen an, die das Schreckenserlebnis eines Selbstmordanschlags vereint. Die Menschen, die in die Kamera erzählen, waren auf der Bühne oder im Publikum einer

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4389 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional