Ketsch

Kleintierzüchter Beim Sommerfest krähen die Hähne um die Wette / Der weiße Gockel Nummer sieben ist im direkten Vergleich ganz besonders schreifreudig

Nur 40 Rufe reichen für das Siegpodest

Archivartikel

Ketsch.Schon von Weitem hört man die Hähne des Kleintierzuchtvereins krähen. "Kickereki" schallt es abwechselnd aus einigen der zwölf Käfige. "Bei diesem Wetter sind die Tiere nicht so motiviert", erzählt der stellvertretende Vorsitzende und Zuchtwart Peter Schmidt, "sie sind dann wie wir und verkriechen sich lieber".

Dennoch ertönt immer wieder ein kraftvolles, aus tiefster Kehle kommendes

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3593 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional